Wenn Sie Angst vor Gliederfüßern haben, haben Sie das Glück, heute zu leben und nicht in den Tagen der Arthropleura. Dieser riesige Tausendfüßler wurde kürzlich von Wissenschaftlern entdeckt und, wie sie sagen, ganz zufällig.

Reines Glück

Der Teil des Tausendfüßers. Quelle: travelask

Forscher der Universität Cambridge sagen, dass ihnen dieser riesige Tausendfüßler buchstäblich in den Schoß gefallen ist. Im Januar 2018 brach ein großer Sandsteinbrocken von einer Klippe in der Howick Bay in Northumberland, England, ab, zerschmetterte und präsentierte ein Stück des Fossils von Arthropleura. Wissenschaftler geben zu, dass ihre Entdeckung reiner Zufall war.

Arthropleura. Quelle: travelask

Nachdem die Steine ​​gefallen waren, bemerkte einer der Doktoranden die Reste eines wundersamen Tieres. Der Teil des Tausendfüßers ist etwa 75 cm lang und 55 cm breit. Er besteht aus vielen aufklappbaren Exoskelettteilen, die dem Körper eines modernen Tausendfüßlers ähneln. Nach der Untersuchung von drei Arthropleura-Resten haben Wissenschaftler vermutet, dass diese Kreaturen im Karbon lebten. Forscher glauben, dass der Erwachsene eine Länge von 2,6 m und ein Gewicht von etwa 50 kg erreicht hat.

Was genau die Wissenschaftler herausgefunden haben

Wissenschaftler sagen, dass diese Kreaturen das tropische Klima mochten und sich in der Nähe des Äquators niederließen.

Das Relikt war übrigens so schwer, dass 4 Forscher es hochheben mussten. Während früher angenommen wurde, dass der Tausendfüßler in Kohlensümpfen lebte, deuten neue Beweise darauf hin, dass diese Tiere offene Wälder bevorzugten, in denen sie sich von der gesamten lokalen Pflanzenwelt ernähren konnten.

Was hat die Arthropleura getötet?

Arthropleura. Quelle: travelask

Die Arthropleura sind längst ausgestorben. Der Grund für ihr Verschwinden ist noch unbekannt, aber Forscher sagen, dass die Reptilien wahrscheinlich einen Einfluss auf sie haben. Wahrscheinlich führte der Kampf um Nahrung mit späteren Tierarten im Perm zu ihrem Tod.

Quelle: travelask

Beliebte Nachrichten jetzt

„Hilfe im letzten Moment“: Der Welpe fiel in den Fluss, wurde aber mit Hilfe eines Baggers gerettet

200 000 Dollar Alimente im Monat: Kim Kardashian und Kanye West sind offiziell geschieden

Leihkleid und Prinzessin Dianas Halskette: Kate Middleton begeisterte das Publikum mit neuem Look

"Ich verweigere mir nichts": eine Deutsche lebt seit zwanzig Jahren ohne Geld, Details

Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

„Lebenslange Liebe“: Das Paar lebte 70 Jahre zusammen und verließ die Welt mit 28 Stunden Unterschied

Ein schwacher alter Kater fand plötzlich den Sinn des Lebens in der Erziehung von Kätzchen