Eine Frau hatte sich schon immer einen Hund gewünscht, aber ihr Vermieter erlaubte ihr nicht, Hunde zu Hause zu halten. Ihr Traum wurde mit Hilfe freundlicher Nachbarn wahr - auf eine interessante und schöne Weise.

Das von einer Amerikanerin, Lary Giles, gemietete Haus war in Ordnung - bis auf ein Problem. 

Der Vermieter hatte der Frau verboten, Hunde zu halten. Das war eine traurige Nachricht für sie - Lary  aber sie schwärmte nach ihnen und wollte einen Hund.

Obwohl die Frau ihre Katze mitnehmen durfte, ließ sie der Gedanke an einen Hund nicht los.

Durch einen glücklichen Zufall besorgten sich Larissas Nachbarn bald einen Welpen namens Jake, eine Kreuzung aus Berner Sennenhund und Pyrenäenberghund. 

Der Welpe Jake. Quelle: www. petpop.сom
 

"Am Anfang war der Zaun niedrig, und als Jake ein Welpe war, konnte ich mich leicht bücken und ihn streicheln", sagt Lary. Jetzt ist der Junge groß geworden, aber die Nachbarn haben eine Lösung gefunden.

Der Zaun wurde durch einen höheren ersetzt, und das Streicheln von Larissas geliebtem Nachbarshund wurde zu einem Problem. 

Die Nachbarn bemerkten, wie gern sie Zeit mit Jake verbrachte, und schlugen vor, ein kleines Fenster in den Zaun zu schneiden, damit sie sich unterhalten konnten.

Der Treffpunkt von Lary und Jake. <!--StartFragment-->Quelle: www. petpop.сom
 

Das Problem wurde mit dem Vermieter geklärt, und seitdem ist dieses Fenster ein Lieblingsplatz für Lary  und den Hund selbst! 

Jedes Mal, wenn sich eine Frau nähert und ihre Freundin ruft, springt er auf und rennt mit seinen Pfoten aus dem Fenster, um sie zu begrüßen.

Seine Besitzer sind großartige Menschen", sagt Larissa. - Ich habe noch nie einen glücklicheren Hund gesehen. Seit der Einführung des Wunderfensters ist das gesellige Beisammensein für die beiden Nachbarn zu einem täglichen Ritual geworden. Der Hund verbringt die meiste Zeit draußen, und das ist eine Freude für ihn!

Beliebte Nachrichten jetzt

Noah Wall wurde fast ohne Gehirn geboren: Wie der Junge neun Jahre später lebt

"Es ist altmodisch, dünn zu sein": Victoria Beckham erzählte über Selbstakzeptanz

„Braut von Frankenstein“: Die Frau habe sich am Vorabend der Hochzeit nach einem kosmetischen Eingriff im Spiegel nicht wiedererkannt

"Wir brauchen ihn nicht mehr": Mit diesen Worten ließen die Besitzer ihren Hund im Tierheim zurück

Mehr anzeigen

Quelle: www. petpop.сom

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Gerettetes Kätzchen und ein Hund fanden einander und sind nun unzertrennlich

Ein Tierheimkater wurde zum Spender für ein schwaches Raubtier und wurde mit einem neuen Zuhause belohnt