Jeden Tag schaute der Hund auf das Fenster. Er betrachtete etwas Konkretes. Er blickte nicht zurück, er konzentrierte sich auf einen Bereich - das Wohnzimmer des Nachbarn.

Casey, die Besitzerin des Tieres, dachte zunächst, der Hund wolle nur spazieren gehen. Aber jedes Mal nach dem Spaziergang lief der Hund zum Fenster zurück.

Zuerst dachte Casey nicht über das seltsame Verhalten des Haustiers nach, aber einige Monate später wurde sie neugierig. Was schaut er die ganze Zeit an? Casey wusste überhaupt nicht, wie sie dem Hund helfen sollte.

Foto: sm.news.com

Das Mädchen bemerkte eine Katze im nächsten Fenster, die den Hund immer noch ansah. Doch dann bemerkte sie etwas anderes. Sie verstand nicht, warum ihr Hund so besessen von dieser Katze war. Casey wusste, dass ihr Haustier keine Katzen mochte.

Foto: sm.news.com

Der Nachbar bemerkte auch, dass die Katze sich anders verhielt und stundenlang am Fenster saß. Beide konnten diese Verbindung, die sich zwischen den Tieren entwickelte, nicht glauben. Eines Tages bemerkte das Mädchen den unglücklichen Blick des Hundes.

Foto: sm.news.com

Der Hund hat aufgehört zu fressen. Casey brachte das Haustier zum Tierarzt, aber er versicherte auch, dass der Hund nicht krank sei. Als er nach Hause kam, ging der Hund zu seinem Platz zurück und war weiterhin traurig.

Als sie aus dem Fenster schaute, war das Mädchen überwältigt von dem, was sie gesehen hatte. Die Nachbarn stellen Blumen auf das Fensterbrett.

Foto: sm.news.com

Die Töpfe schlossen das Fenster, und der Hund sah die Katze nie wieder. Casey wusste, dass der Hund Hilfe brauchte.

Sie schrieb einen Brief an den Nachbarn und bat ihn, die Blumen vom Fensterbrett wegzunehmen. Der Nachbar reagierte auf ihre Bitte und nahm die Blumen weg.

Beliebte Nachrichten jetzt

„Unvollendete Geschichte“: Robin Wright reagiert auf Gerüchte über die Wiedervereinigung mit Ex-Ehemann Sean Penn

„Verrückte der Wasserwelt“: Nur die Chaostheorie könnte das Verhalten von Narwalen erklären

"Im Königreich von Morpheus": Besitzer haben Hunde fotografiert, die beschlossen, in einer ungewöhnlichen Position ein Nickerchen zu machen

Wie sieht heute der 60-jährige Sohn von Brigitte Bardot aus, den sie aufgegeben hat

Mehr anzeigen

Foto: sm.news.com

Jetzt sehen sich die Katze und der Hund jeden Tag und treffen sich manchmal sogar auf der Straße.

Quelle: sm.news.com

Wie wir bereits berichtet haben:

Ein 18-jähriger Hund wurde in das Tierheim gebracht: Der Besitzer sagte, das Tier sei schwer krank, aber die Freiwilligen retteten den Hund

Das Mädchen verkaufte den letzten Welpen aus dem Wurf, und einen Monat später kam der Käufer zurück