Ein Hund namens Harlow war jahrelang unzertrennlich mit seinem Freund, einem Hund namens Sage, verbunden. Als Sage starb, war Harlow sehr traurig.

Er hat kaum gegessen oder geschlafen, lag tagelang still, ohne sich zu bewegen.

Einige Wochen vergingen, und die Besitzer des Hundes erkannten, dass er die Depression nicht allein bewältigen konnte.

Foto: prostolike.com

Erst als sie eine Box mit zwei Welpen ins Haus brachten, in der zwei Welpen quietschten und quietschten, zeigte Harlow endlich wieder Interesse am Leben.

Foto: prostolike.com

Nun sind diese drei untrennbar miteinander verbunden. Sie essen zusammen.

Jetzt ist Harlow wieder der glücklichste Hund der Welt.

Foto: prostolike.com

Er hat seinen alten Freund nicht vergessen, aber das Glück einer neuen Freundschaft hat ihn im wahrsten Sinne des Wortes wieder zum Leben erweckt.

Quelle: prostolike.net

Wie wir bereits berichtet haben:

Mann rettete einen Welpen, der mit Klebeband auf dem Maul unter eine Brücke geworfen wurde

Beliebte Nachrichten jetzt

"Ich muss von 10 Euro am Tag leben, weil der Staat mir zu wenig Sozialhilfe zahlt"

„Unvollendete Geschichte“: Robin Wright reagiert auf Gerüchte über die Wiedervereinigung mit Ex-Ehemann Sean Penn

Das besondere Element des Aussehens: Warum Prinzessin Diana ihre Clutches nah an der Brust trug

1996 fanden Wissenschaftler in einem Berg versteckte Eisenrohre: Die Analyse zeigte, dass sie mehr als eine Million Jahre alt sind

Mehr anzeigen

"Wir schrien, aber die Leute liefen weg": Ein streunender Hund rettete zwei Kinder