Die Behandlung von Haarausfall könnte viel einfacher werden. Japanische Forscher der Yokohama National University haben zum ersten Mal Haarfollikel in vitro gezüchtet.

Dies ist ein großer Erfolg. In einer Studie, die in der Fachzeitschrift Science Advance veröffentlicht wurde, können Sie mehr darüber lesen, wie die injizierten Strukturen mit Hilfe eines speziellen Gels die Hautzellen von Mäusen verändern, schreibt Neoscope.

Mädchen hat Problem mit Haarausfall. Quelle: focus.сom

Auf diese Weise programmieren die Kulturforscher die Zellen so um, dass sie das Haarwachstum anregen. Das japanische Team will die Interaktion zwischen Hautzellen und Bindegewebe genauer untersuchen. Diese Wechselwirkung ist es, die das Haarwachstum auslöst.

Nach und nach züchtete das Team "Organoide" - "winzige einfache Versionen von Organen". Anschließend wurden sie mit einem Gel umprogrammiert. Dies geschah, um "die natürliche Umgebung der Haarfollikel zu imitieren".

Nach nur einem Monat waren die Haarfollikel bereits drei Millimeter gewachsen. Man nimmt an, dass diese Zeit auf eine Besonderheit der Mäuse zurückzuführen ist. Ihr Haarwuchszyklus dauert etwa einen Monat", sagt Junji Fukada.

Laborgezüchtetes Haar. Quelle: focus.сom

Er wies darauf hin, dass sein Team derzeit an einem ähnlichen Experiment arbeitet. Dieses Mal wird sie jedoch mit menschlichen Hautzellen durchgeführt.

Kairbaan Godiwala-Dilke, eine Expertin für medizinische Wissenschaften an der Queen Mary University in London, warnte alle. Sie stellte fest, dass die Entdeckung noch nicht der Schlüssel zur Behandlung von Haarausfall ist.

Zugleich blickt sie optimistisch in die Zukunft. Godivala-Dilke sagt, dass heute der Grundstein für diese Art von Menschen gelegt wird. Vielleicht wird es eines Tages möglich sein, die üppige Gesichtsbehaarung eines Menschen im Labor wachsen zu lassen.

Und diese Follikel dann für Transplantationen verwenden.

Quelle: focus.сom

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

„Triumphische Rückkehr“: Will Smith und seine Familie betraten zum ersten Mal seit den Oscars wieder den roten Teppich

„Ein Fan von Komfort und Wärme“: Das Kätzchen wehrte sich mit aller Kraft, um nicht in die kalte Luft zu gehen

„Ein echter Held“: Ein Obdachloser beschloss, zum Abschied von seinem Hund ein Bett für ihn zu machen, Details

Eine säugende Hündin versteckte ihre Welpen in alten Möbeln, um sie vor anderen zu schützen

Mehr anzeigen

Das Paar wollte ein ungewöhnliches Hochzeitsshooting, und nachdem es in den Schlamm gefallen ist, bekam es Aufnahmen, die sonst niemand hat

Kann nur schaden: Wissenschaftler haben erklärt, warum es sich nicht lohnt, am Wochenende länger zu schlafen