Rich Martinez hatte den Auto 2016 legal in Indiana gekauft und in Illinois restaurieren lassen. Die Registrierung in diesen beiden Staaten verlief reibungslos. Aber als er es nach Kansas zurückbrachte, entdeckte Martinez, dass während der Restaurierung das originale Fahrzeugidentifikationsschild entfernt und durch Nieten ersetzt wurde – anstelle der originalen Kreuzschlitzschrauben.

Corvette. Quelle: dailymail.co.uk

Und nach dem damaligen Gesetz des Bundesstaates Kansas gilt jedes Fahrzeug mit einer „zerstörten, entfernten, veränderten oder unkenntlich gemachten Fahrgestellnummer“ als „Schmuggelware“ und muss zerquetscht werden. Martinez gelang es jedoch, die Zerstörung seines geliebten Autos hinauszuzögern, als er sechs Jahre lang darum kämpfte, es zurückzubekommen, und sich fragte, wie ein legaler Kauf in einem anderen Staat – mit dokumentiertem Papierkram – als gestohlenes Eigentum angesehen werden könnte.

Corvette. Quelle: dailymail.co.uk

Martinez gelang es schließlich, die Aufmerksamkeit der Gesetzgeber des Bundesstaates Kansas zu gewinnen, die dafür stimmten, das Gesetz Anfang dieses Jahres zu ändern, um jedes Auto zu befreien, das mehr als 35 Jahre alt ist und renoviert werden muss. Infolgedessen konnte Martinez Ende letzten Monats endlich seine Schlüssel zurückbekommen – aber erst, nachdem er 30.000 US-Dollar an Anwaltskosten ausgegeben hatte.

Corvette. Quelle: dailymail.co.uk

Er sieht sich jetzt weiteren 28.000 Dollar gegenüber, um das Auto reparieren zu lassen, nachdem es jahrelang auf Parkplätzen und Lagerschuppen gestanden hatte, wo andere Autos und Boote dagegen stoßen würden. Aber es wird sich lohnen, wenn er seine Enkelkinder im generalüberholten Auto durch die Stadt fahren kann. "Es waren lange sechs Jahre", sagte er. "Aber es ist zu Hause und wir werden neu anfangen."

Corvette. Quelle: dailymail.co.uk

Während seines Rechtsstreits gab er der Kansas Highway Patrol nie die Schuld und sagte, sie würden nur ihren Job machen. Stattdessen versuchte er, Kansas-Beamte dazu zu bringen, die staatlichen Gesetze in Frage zu stellen, und bemerkte, dass es notwendig sein könnte, ein VIN-Schild an einem restaurierten Fahrzeug zu entfernen.

Corvette. Quelle: dailymail.co.uk

Schließlich gaben Beamte des Bundesstaates Kansas sogar zu, dass er vor dem Gesetz unschuldig war, da er das VIN-Schild nicht selbst entfernt oder das Auto gestohlen hatte – und er erhielt die Unterstützung des Kansas Justice Institute. „Der Verfall von Vermögenswerten ist schon schlimm genug“, sagte KJI Litigation Director Sam MacRoberts. „Aber in diesem Fall ist es besonders schlimm, weil die Regierung zugibt, dass Mr. Martinez nichts falsch gemacht hat.“

Rich Martinez. Quelle: dailymail.co.uk

„Wenn die Regierung weiß, dass jemand unschuldig ist, sollten sie ihre Macht und ihre Ressourcen nicht einsetzen, um ihr Eigentum zu nehmen“, bemerkte er. MacRoberts fügte hinzu: „Die Verfassungen der Vereinigten Staaten und von Kansas erlauben es der Regierung nicht, einerseits die Unschuld der Person anzuerkennen und andererseits das Eigentum der unschuldigen Person als „Schmuggelware“ zu erklären und es an sich zu nehmen.

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein exquisites Gericht aus einem billigen Produkt: Rezept für Hühnerleber mit Pflaumen

„Back to the Future“-Star Michael J. Fox erhält seinen ersten Oscar und nicht für den Film, Details

Keine Spiele mehr: Prinz Charles bereitet sich darauf vor, Meghan Markle zu verklagen

„Zwangsmaßnahme“: Ehemann gab zu, dass er den Kater seiner Frau vor sechs Jahren heimlich ersetzt hat

Mehr anzeigen

Aber nach all dem fragt sich Martinez, ob sich der Kampf gelohnt hat – da er jetzt geschätzte 28.000 US-Dollar an Reparaturen zahlen muss, nachdem er bereits 30.000 US-Dollar an Anwaltskosten ausgegeben hat. Der Motor springt nach so langer Standzeit nicht mehr an und der einst glänzend rote Mantel ist nun von einer Staubschicht aus den Jahren in einem Topeka-Lager überzogen.

 

Quelle: dailymail.co.uk

 

Folgende Artikel werden Sie auch interessant finden:

„Tribut“: Kate Middleton trug zum Abschied von der Königin Elizabeth II. ihre Ohrringe

„Echte Helden“: Retter retteten kleine Eichhörnchen nach einem Sturz von einem Baum

„Natürliche Seltenheit“: wie eine seltene Haiart aussieht, deren Art es in der Natur nur 269 Individuen hat