Das Ferrari-Museum in Modena zeigt jetzt eine ungewöhnliche Ausstellung. Der Ferrari 365 GTB/4 Daytona von 1969 ist mit Staub und Rost bedeckt und sieht nicht wie ein Ausstellungsfahrzeug aus. Seine Geschichte wurde auf der offiziellen Facebook-Seite des Museums erzählt.

Supercar im Ferrari-Museum ausgestellt. Quelle:Ferrari

Dieser Ferrari 365 GTB/4 Daytona wurde in Japan entdeckt. Der ikonische Sportwagen aus den 60er Jahren stand rund 40 Jahre lang still. Jetzt ist der Wagen in sein Heimatland zurückgekehrt und wird im Ferrari-Werk restauriert.

Der Supersportwagen Ferrari 365 GTB/4 Daytona ist eines der wertvollsten Autos seiner Zeit. Dieses Modell könnte in gutem Zustand leicht bis zu einer Million Dollar einbringen. Zwischen 1968 und 1973 wurden insgesamt 1.284 Coupés und 122 Cabriolets produziert.

Das Auto ist seit 40 Jahren nicht mehr auf der Straße gewesen. Quelle:Ferrari

Allerdings wird dieser besondere Supersportwagen schätzungsweise doppelt so viel wie 1,8-2 Millionen Dollar kosten. Es handelt sich um einen exklusiven Ferrari Daytona Alloy mit einer leichten Aluminiumkarosserie. Es wurden nur fünf solcher Coupés hergestellt, und dieses ist das einzige, das bis heute überlebt hat.

Es wurden nur fünf Ferrari Daytona Alloys produziert. Quelle:Ferrari

Der Wagen wurde für einen Freund von Enzo Ferrari, den Herausgeber der Zeitschrift Autosprint, Luciano Conti, gebaut. Der Wagen wechselte mehrmals den Besitzer und landete Anfang der 80er Jahre in Japan. Sein Besitzer, Makoto Takai, stellte den Supersportwagen in seine Garage und fuhr ihn nie.

Der Wagen erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h. Quelle:Ferrari

Der Ferrari 365 GTB/4 Daytona ist das schnellste Serienfahrzeug seiner Zeit. Der Supersportwagen wird von einem 4,4-Liter-V12 mit 352 PS angetrieben und erreicht 280 km/h und 100 km/h in 5,4 Sekunden.

Quelle: focus.сom

Das könnte Sie auch interessieren:

Pontonbrücken über den Styx

Beliebte Nachrichten jetzt

„Ich war nicht vorsichtig“: Emma Thompson spricht über die Scheidung von Kenneth Branagh

„Geheime Netze“: Ehemaliger Eisenbahner enthüllt, wie unterirdische Tunnel aussehen, und erzählt mystische Geschichten

Prinzessin Diana sagte zwei Jahre vor der Tragödie voraus, dass sie das Leben verlassen wird

"Ich verweigere mir nichts": eine Deutsche lebt seit zwanzig Jahren ohne Geld, Details

Mehr anzeigen

In Spanien wird ein ganzes Dorf zum Verkauf angeboten: dazu gehören 44 Wohngebäude, eine Schule und sogar eine Kirche