Eines Tages nach einem heftigen Regenschauer versteckte die Hündin ihre Welpen an einem Ort, den sie für einen sicheren Ort hielt. Doch schon bald überflutete das Wasser den Versteck. Allein konnte sie ihre Welpen nicht mehr retten. Sie begann zu bellen und die Menschen um Hilfe zu rufen.

Foto:lemurov.net

Mehrere Personen versuchten, die Welpen herauszuholen. Aber niemand wagte es, in die Kanalisation zu klettern, wo die Welpen weggespült wurden. Gerade in deiser Zeit kamen eine Frau und ein Mann vorbei. Sie sind Freiwillige und retten seit mehreren Jahren Tiere.

Foto:lemurov.net

Junger Mann kletterte ein paar Mal in das Rohr, um die Welpen zu holen. Um sie zu retten, musste er in schmutziges und schlammiges Wasser tauchen.

Foto:lemurov.net

Die gesamte Rettungsaktion dauerte etwa eine Stunde. Leider war schon zu spät um, alle sieben Welpen zu retten. Aber Alexander hat vier Welpen bekommen. Ohne seine Hilfe wären alle gestorben.

Foto:lemurov.net

Sie nahmen die Hunde mit zu sich nach Hause und gaben sie später für eine Weile an ihre Freunde weiter.

Foto:lemurov.net

Das Paar wird gute Besitzer für die Welpen finden, wann sie etwas älter werden.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Welpe lebte eine Woche lang ohne Futter und Wasser, doch Freiwilligen fanden ihm einen liebevollen Besitzer

Der Hund verzweifelte nicht und schleppte hartnäckig eine schwere Tasche mit wertvoller Fracht bis zur Tür

"Freundlich und treu wie ein Hund": Der größte Esel der Welt wächst immer noch, Details

"Liebe zu eigenem Spiegelbild erwecken": Anstatt die grauen Haarwurzeln der Kundinnen zu verbergen, überzeugt ein Kolorist Frauen, sie zu akzeptieren

Mehr anzeigen

Eine Hündin, die zum ersten Mal Mutter geworden ist, kümmert sich um Welpen

Tagelang wartete der kleine alte Hund in einem Graben auf Hilfe, da er sich alleine nicht retten konnte