Dora Wei hat im Garten eine Kiste entdeckt. Darin befand sich ein neugeborenes Ferkel.

Die Kiste, in der das Ferkel gefunden wurde. Quelle: ndtv.com

"Als ich mich nach der Pflege des neugeborenen Ferkels erkundigte, sagte man mir, das sei schwierig. In diesem Alter überleben sie nicht ohne ihre Mutter. Aber wir waren entschlossen, es zu retten", sagte Dora.

Dora Wei entschlossen, das Ferkel zu retten. Quelle: ndtv.com

Die Frau hatte im Internet gelesen, dass das Ferkel jede Stunde gefüttert werden musste. Zusammen mit einer Freundin schliefen sie abwechselnd mit dem Ferkel im Wohnzimmer und fütterten es mit Milch. Das ging einen Monat lang so. Das Ferkel wurde Ezhu genannt.

Ferkel und Labrador treffen sich. Quelle: ndtv.com

Als das Ferkel älter wurde, brachte Dora es mit vier Welpen und einem Labrador zusammen. Sie wurden sofort Freunde. Ezhu folgte dem Labrador auf den Fersen und liebte es, neben ihm zu liegen. Da Ezhu seine ganze Zeit mit den Welpen verbrachte, begann er, ihr Verhalten zu imitieren.

Ein Ferkel und ein Labrador spielen zusammen. Quelle: ndtv.com

"Wenn das Ferkel versucht, den Hunden das Futter wegzunehmen, bellen sie. Aber das Ferkel ist trotzdem freundlich zu ihnen. Er ist davon überzeugt, dass er einer von ihnen ist", verrät Dora.

Ezhu mag es, im Mittelpunkt zu stehen, und lässt sich gerne den Bauch streicheln.

Das Ferkel mag es, wenn man ihm den Bauch streichelt. Quelle: ndtv.com

Dora hat festgestellt, dass das Ferkel auf einem Auge blind ist. Da das Ferkel in freier Wildbahn nicht überleben kann, wurde für es ein Zuhause im Garten gebaut.

Quelle: ndtv.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Will Smith kehrt nach Oscar-Skandal zum Filmemachen zurück, Details

"Ich glaube nicht, dass ich mich verändert habe": 25-jähriger Tattoo-Fan hat gezeigt, wie er ohne Körperkunst aussah

Wie sieht heute der 60-jährige Sohn von Brigitte Bardot aus, den sie aufgegeben hat

Die vier bedeutendsten deutschen Künstler der modernen Kunstwelt

Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

„Lässt sich füttern und streicheln“: Der schwarz-weiße Kater ist zur Touristenattraktion geworden

„Er wollte auf jedem Fall weiter leben“: Auf einem Bauernhof in Deutschland wurde ein Lamm mit sechs Pfoten geboren