Wer sucht, wird immer finden. Das war der Leitsatz des 68-jährigen Briten Tony House. Der Schatzsucher war lange Zeit auf der Suche nach einem Schatz, bis ihm endlich das Glück hold war. Dem Mann gelang es, einen legendären Schatz im Wert von rund 200 Tausend Pfund Sterling zu finden.

Tony House findet einen legendären Schatz. Quelle: allpozitive.com

Nach dem Schatz aus einer alten Legende wurde eineinhalb Jahrhunderte lang gesucht. Und er wurde von einem 68-jährigen Amateur gefunden. Der Mann fand zunächst eine Münze, dann suchte er stundenlang das Feld ab, bis er am Ende der Suche auf einen Schlag 35 Münzen fand. Danach fand er weitere 130 auf einem Quadratmeter. Und auf einem weiteren Quadratmeter noch einmal einige hundert Pfennige. Insgesamt hat der Mann 570 Münzen aus dem Boden geholt.

130 Münzen aus dem Hort. Quelle: allpozitive.com

Der Schatzsucher fand den Schatz in der Nähe der Stadt Chippenham in Wiltshire, lehnte es aber ab, den genauen Ort zu nennen. Die Pfennige stammen aus der Regierungszeit von König Heinrich II. Sie sind auf der Rückseite mit kleinen Kreuzen verziert. Es wird angenommen, dass diese Münzen während der Herrschaft der Plantagenet-Dynastie zwischen 1158 und 1180 geprägt wurden.

Die Einzigartigkeit dieser Münzen besteht darin, dass sie als das schlechteste Geld Englands gelten, weil sie schlecht gemacht und schwer zu lesen sind. Manchmal fehlt ein Teil der Inschrift am Rand, und nicht alle Buchstaben sind klar zu erkennen, selbst wenn sie gerade erst geprägt wurden, und starke Abnutzungserscheinungen können die Lesbarkeit solcher Münzen noch weiter erschweren.

Antike Münzen mit kleinen Kreuzen verziert. Quelle: allpozitive.com

Dieser Hort ist der größte, der seit 1807 in England gefunden wurde. In diesem Jahr wurden auch die ersten Pfennige aus der Regierungszeit von König Heinrich II. gefunden. Neben dem "schlimmsten" Silberpfennig fand Tony House auch zwei Golddinare, sechs Ringe und eine Fibel. Experten glauben, dass die beiden Golddinare den Schatz mit den Kreuzzügen in Verbindung bringen könnten.

Der Wert einer Münze beträgt 350 Pfund. Ein Mann könnte also insgesamt 200.000 Pfund erbeuten.

Quelle: allpozitive.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Lost Lands: Japan wird 7000 neue und bisher unbekannte Inseln haben

Ungewaschener Einsiedler im Garten: Historiker erzählen, wie die Idee der Gartenzwerge entstand

Beliebte Nachrichten jetzt

"Verheiratete Männer sind bereit, ihre Frauen für mich zu verlassen: Ich halte mich für die Allerschönste auf der Welt"

Keine glücklichen Kinder der Eisernen Lady: Das Schicksal von Margaret Thatchers Sohn und Tochter

Nachkommen der Stars: Womit sich die Enkel und Urenkel von Einstein, Presley und anderen beschäftigen

Wespentaille: eine junge Frau brachte es bis zum Äußersten, um die Traumfigur zu bekommen

Mehr anzeigen