Die 64-jährige Schauspielerin Jamie Lee Curtis, die für ihre Rolle als Steuerfahnderin im Film „Everywhere and At Once“ den lang ersehnten „Oscar“ in der Nominierung „Beste Nebendarstellerin“ erhielt, geriet in einen Fashion-Zwischenfall auf dem roten Teppich.

Der Star kam in einem üppigen, kristallbesetzten, creme- und silberfarbenen Kleid von Dolce & Gabbana mit einem Korsett im Dolby Theatre an. Auch wenn sie sehr elegant aussah, „stahl“ ihr der „rote Teppich“, der exakt die gleiche Farbe wie das Ensemble der Schauspielerin hatte, die Wirkung ihres Outfits.

Infolgedessen wirkte Jamie Lee Curtis unauffällig.

Der Star war aus diesem empört, sie schrieb auf ihrem Twitter-Account: „Anscheinend passt der Teppich von Academy bei Oscar zu meinen Vorhängen“.

Bei den Oscars 2023 wurde Jamie von ihrem Ehemann Christopher Guest begleitet. Sie sprach mit Moderator George Pennacchio, der die Stars auf dem roten Teppich interviewte.

Um auf die Farbe des Teppichs zurückzukommen, haben die Organisatoren der Auszeichnung zum ersten Mal in der gesamten 95-jährigen Geschichte der Oscars entschieden, nicht den roten, sonders beigen Teppich zu verwenden.

Quelle: focus.com

Das könnte Sie auch interessieren:

„Am Boden und unter der Erde“: Eine riesige Villa mit eigenem Bunker wird für sechs Millionen verkauft

Beliebte Nachrichten jetzt

Der beste Schrei einer Möwe: In Belgien fand eine ungewöhnliche internationale Meisterschaft statt

„Das Ende einer schönen Geschichte“: Vincent Cassel und Tina Kunaki haben sich getrennt

Wie ein „Hundedorf“ in Polen aussieht, wo es Häuser mit Betten und Klimaanlagen gibt, Details

"König der Flucht": Der indische Flughund Statler ist mit 33 Jahren der älteste der Welt

Mehr anzeigen

„Neuer König“: Baby-Jaguar tritt zum ersten Mal seit seiner Geburt öffentlich auf