Tobias Moretti erlangte große Bekanntheit durch seine Rolle als Kriminalinspektor Richard Moser in der TV-Serie "Kommissar Rex". Selbst nach seinem Ausscheiden aus der Serie überzeugte er weiterhin und hatte eine erfolgreiche Karriere. Doch privat bevorzugt er ein bodenständiges Leben.

Tobias Moretti. Quelle: news.de

Tobias Moretti, der eigentlich als Tobias Bloéb geboren wurde, wurde Mitte der 1990er Jahre mit seiner Rolle als Womanizer-Kommissar Richard "Richi" Moser über Nacht zum TV-Star. Obwohl er bereits Ende der 1980er Jahre seine Karriere begonnen hatte und in dem vierteiligen österreichischen Fernsehfilm "Die Piefke-Saga" mitgespielt hatte, hatte er bis zum Welterfolg von "Kommissar Rex" eher kleinere Rollen.

Das änderte sich jedoch schnell, als Moretti an der Seite des Schäferhundes "Rex" zum beliebtesten Serienstar wurde und zahlreiche Preise gewann. Nach vier Jahren verspürte Moretti jedoch den Wunsch nach Veränderung und verabschiedete sich von der Serie.

Er stellte bald darauf unter Beweis, dass er es auch ohne einen Hund an seiner Seite schaffen kann, und überzeugte die Kritiker mit seinen Darbietungen, wie zum Beispiel in seiner Rolle als Wolfgang Pachler in "Krambambuli" (1998) oder als Hauptfigur Stefan Lindman in Henning Mankells "Die Rückkehr des Tanzlehrers" (2004).

Tobias Moretti. Quelle: news.de

Im Privatleben zieht Moretti ein Leben abseits der Öffentlichkeit vor. Im Jahr 1997 heiratete er die Oboistin Julia Wilhelm. Zu dieser Zeit war er noch in "Kommissar Rex" zu sehen, und die Enttäuschung seiner weiblichen Fans war entsprechend groß. Doch im Laufe der Zeit erwies sich die Ehe als stabil: Im Jahr 2017 waren Julia und Tobias bereits 20 Jahre verheiratet, und das ganz ohne Skandale oder Fremdgeh-Gerüchte.

Das Paar lebt zurückgezogen mit ihren drei Kindern auf einem Bauernhof in Tirol. Ein Jahr nach der Hochzeit wurde im August 1998 Morettis älteste Tochter Antonia geboren. Der Sohn Lenz Valentino kam im Februar 2000 zur Welt und die jüngste Tochter Rosa Cäcilia im Februar 2011.

In einem Interview im Jahr 2013 äußerte sich Moretti über seine Rolle als Familienoberhaupt: "Ich bin der Vater. Welche Aufgabe ich da habe, weiß ich gar nicht. Meine Frau hält alles zusammen. In meinem Leben kenne ich mich schon lange nicht mehr aus, und auch in den Abläufen unseres Familienlebens nicht, weil ich nie gelernt habe, mich selbst zu strukturieren. An dieser Stelle bin ich wirklich ohnmächtig und vom Wesen her wahrscheinlich eine Katastrophe." Dennoch meistert er seine berufliche Karriere umso besser.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Verheiratete Männer sind bereit, ihre Frauen für mich zu verlassen: Ich halte mich für die Allerschönste auf der Welt"

Eine Chance unter 600 Millionen: Bruder und Schwester wurden am selben Tag geboren, aber mit einem Unterschied von neun Tagen, Details

Amerikas berühmteste Oma und Wanderin: Wie die Frau, die die Berge erstieg, mit 67 Jahren aussieht

"Seltene und schöne": Wie ausgefallene Taubenrassen aussehen

Mehr anzeigen

Tobias Moretti. Quelle: news.de

Neben der Schauspielerei liegt Moretti auch eine bodenständige Tätigkeit im Blut. Auf seinem Bauernhof betätigt er sich in der Landwirtschaft und betreibt Rinderzucht. Dies dient letztendlich auch der Schauspielerei, denn durch die zusätzlichen Einnahmen aus der Rinderzucht ist er nicht gezwungen, jedes Angebot anzunehmen. Er kann seine Rollen bewusst auswählen. Vielleicht ist dies das große Erfolgsgeheimnis des Mannes, der im Jahr 2017 zum Tiroler des Jahres gekürt wurde.

Quelle: news.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Julia Roberts sollte in dem Film "Pretty Woman" nicht mitspielen. An ihrer Stelle hätte es eine andere geben sollen