Manchmal bringt die Natur unter der Schirmherrschaft der Freundschaft ganz verschiedene Wesen zusammen. Es passierte in einem der Zoos in Deutschland.

Foto: lemurov.net

Für immer und ewig

Die Bärin Mäuschen lebte schon viele Jahre. Im Alter hatte sie wenig Interesse an irgendetwas. Auch wenn die Bedingungen des Tieres ideal waren, beobachtete es den Wechsel der Jahreszeiten mit Langeweile. Es war so, bis eine enge Freundin im Leben der Bärin auftauchte.

Foto: lemurov.net

Einmal erschien eine schwarze Katze in der Ecke des Freianlagen der Bärin. Die Katze ging nirgendwo hin und zuerst machte es das Tier nervös. Aber sie wurden bald ein untrennbares Busenpaar.

Sie haben zusammen geschlafen, gegessen, herumgespielt. Die Katze zeigte Aufmerksamkeit auf ihre ältere Freundin, kuschelte sich an sie und ging nie weit weg. Sie versuchten aneinander immer festzuhalten.

Foto: lemurov.net

Leider konnte diese Geschichte nicht ewig dauern. Die Tage von Mäuschen vergingen und ihre Freundin verschwand aus dem Zoo, da nichts anderes sie dort hielt. Wohin sie ging, ist unmöglich zu sagen.

Wahrscheinlich wurde ein freundliches Herz gefunden, um sie zu beschützen, aber vielleicht ging sie einfach weg, weil sie keinen Grund hatte, dort zu bleiben. Auf UberAlles.live wurde es auch über nette Freundschaft zwischen Tieren geschrieben.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Besitzer fanden die Katze dank einer Anzeige und kämpften ein Jahr lang um ihr Leben

Beliebte Nachrichten jetzt

„Sie verbringt darin die ganze Zeit“: Der Besitzer einrichtete ein Zimmer mit einem Fernseher für die Tierheimkatze

In Australien wurde beim Bau einer Schule die größte Motte der Welt gefunden, sie ist so schwer, dass sie fast nicht fliegen kann

Supermutter Sue Radford hat ihr einundzwanzigstes Baby nach nur zwölf Minuten Wehen zur Welt gebracht

Auf der Straße saß ein erschöpfter, magerer Kater, eine Frau nahm ihn mit nach Hause, aber er weigerte sich, zu essen oder zu trinken

Mehr anzeigen

Die Besitzer gaben den Kater in gute Hände, und zwei Jahre später kam er zu ihnen zurück