Diese herzerwärmende Geschichte, die in den USA passierte, würde sogar den zynischsten Menschen rühren. Als Welpe landete Roscoe im Tierheim für heimatlose Tiere in "Washington County TN".

Der Kleine wurde direkt von der Straße aufgelesen, wie die meisten anderen Haustiere auch, aber er war ein wenig anders als die anderen Mitbewohner des Tierheims, so dass die Mitarbeiter vor Ort den Eindruck hatten, dass mit dem Hund eine mysteriöse Geschichte verbunden war.

Hund. Quelle: goodhouse.com

Die anderen Hunde kamen von der Straße zu Washington County TN, hungrig, allein, und einige krank und sogar verstümmelt. Mit der Zeit gewöhnten sich alle Tiere an das Tierheim, freundeten sich mit den Freiwilligen und den anderen Hunden an und wurden offener und vertrauensvoller. Ein solches Verhalten ist charakteristisch für die meisten Hunde, die ihren Hundeführern aus Dankbarkeit für deren Rettung und Fürsorge gefallen wollen.

Während seiner drei Jahre im Tierheim verhielt sich Roscoe ganz anders - er hatte sich nie mit jemandem angefreundet und verbrachte seine ganze Zeit allein mit sich selbst. Der Hund zeigte keine große Dankespflicht, wenn er Futter annahm und war unabhängig von allen. Er hatte sicher das Gefühl, dass die ganze Welt eine Bedrohung für ihn war.

Hund. Quelle: goodhouse.com

Die Mitarbeiter des Tierheims verstanden, dass sie es mit einem ungewöhnlichen Tier zu tun hatten, das eine besondere Herangehensweise benötigte, aber sie wussten nicht genau, wie sie es aufdecken und herausfinden sollten, was die Ursache für dieses Verhalten war.
Die Tierschützer beschlossen, zunächst einen Beitrag im Internet zu veröffentlichen und die Öffentlichkeit über Roscoe zu informieren, in der Hoffnung, wenigstens etwas über ihn zu erfahren. Eines Tages erhielten die Freiwilligen einen Anruf von einem Bauern, der weit entfernt vom Tierheim lebt.

Er sagte, dass sein geliebter Hund vor drei Jahren von seinem Hof verschwunden sei. Die Suche nach seinem Haustier war lange Zeit vergeblich, und der Besitzer musste den Verlust hinnehmen. Doch eines Tages sah der Farmer eine Anzeige für Roscoe, der seinem vermissten Welpen äußerlich ähnelte. Der Mann bezweifelte, dass die Freiwilligen sein Haustier gefunden hatten, beschloss aber dennoch, sich zu melden, um sein Gewissen zu beruhigen.

Hund. Quelle: goodhouse.com

Trotz seiner Zweifel wurde der Landwirt ins Tierheim eingeladen, um den Hund zu sehen. Bei der Ankunft näherte sich der Mann mit Roscoe dem Gehege, und die Arbeiter öffneten die Tür. Das Verhalten des Hundes änderte sich stark und war nicht mehr wiederzuerkennen. Er begann, den neuen Besucher gierig zu beschnuppern und zeigte zunächst Angst und Misstrauen. Dann kam Roscoe zur Besinnung und weinte plötzlich. Auch die Augen des Bauern füllten sich mit Tränen. So kam es zu einem wundersamen Wiedersehen zwischen dem Besitzer und seinem geliebten Haustier.

Es stellte sich heraus, dass der richtige Name des Hundes Runt war. Der Hund hat sich buchstäblich vor seinen Augen verändert. Aus dem unfreundlichen und strengen Runt wurde ein liebevoller und sanfter. Er ließ sich sogar von mir streicheln und kuscheln. Offenbar hatte die arme Kreatur die ganze Zeit auf den Mann gewartet, den er liebte und der ihm treu war. Glücklicherweise wurden alle seine Hoffnungen erfüllt, und nun sind der Bauer und das Haustier glücklich, und die Bitterkeit des Abschieds liegt weit hinter ihnen!

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

"Spiderfrau": die Frau half 200 Spinnen bei der Geburt und behielt eine für sich als ein Haustier

"Sich selbst erkennen": Das zweijährige Mädchen trennt sich von einer Puppe nicht, die als seine Minikopie angefertigt wurde

"Gezähmtes Raubtier": Wie eine Familie einen Wildkater erfolgreich zähmte

Wie der Junge aussieht, der vor drei Jahren als der Schönste bezeichnet wurde, Details

Mehr anzeigen

Ein baufälliges Haus wurde für 3,41 Millionen Dollar an einen Käufer verkauft, der das Haus nicht einmal betreten hat, Details

Von Ungelehrten bis zum Milliardär: Erfolgreiche und reiche Menschen, die keine Hochschulausbildung haben