Der Ehemann einer Frau namens Kira Abramovich hat ihr das beste Geschenk der Welt gemacht und gleichzeitig ein kleines Kätzchen gerettet...

Eines Tages hörte der junge Mann ein Quietschen, das von irgendwo aus dem Gebüsch kam. Er kam näher und sah ein mageres, erbärmliches Kätzchen, das laut weinte. Seine Kraft war fast aufgebraucht, und er senkte seine Schnauze auf den Boden, hoffte aber immer noch, dass ihn jemand hören würde. Kiras Mann hatte Mitleid mit dem Baby und brachte es nach Hause.

Kätzchen. Quelle: leafclover.com

So beschloss die Frau, das Baby zu füttern, obwohl sie es alle drei Stunden tun musste.

Sie hing so sehr an dem Tier, dass sie jeden Tag nach Hause lief, um es zu füttern und in den Armen zu halten. Sie war überrascht zu erfahren, dass so kleine Kätzchen schon so laut schnurren können.

Kätzchen. Quelle: leafclover.com

Sie hing so sehr an ihrem Welpen, dass sie jeden Tag nach Hause lief, um ihn zu füttern und in den Armen zu halten. Sie war überrascht zu erfahren, dass so kleine Kätzchen schon so laut schnurren können.

Die Frau und ihr Mann haben einen tollen Job gemacht! Das Kätzchen wuchs sprunghaft, gewann an Kraft und verließ seine neuen Besitzer nie.

Katze. Quelle: leafclover.com

Heute kann sich Kira gar nicht mehr vorstellen, wie sie gelebt hätte, wenn diese wunderbare Katze nicht in ihr Leben getreten wäre!

Quelle: leafclover.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Um ein Vogelnest zu schützen, stellten die Bewohner eines ganzen Dorfes einen Monat lang den Strom ab

Beliebte Nachrichten jetzt

"Ich bringe dir Glück": Ein winziges Kätzchen, das aus dem Müll gerettet wurde, entpuppte sich als ein seltener Diamant

Charmanter Simba: Eine riesige Katze betrat das Tierheim und verliebte sich in alle Mitarbeiter

"Wir sind geliebt": Eine aus dem Haus geworfene Katze und ein Kätzchen aus dem Gebüsch fanden ihr Glück in den Händen einer Frau

Ein dreijähriges Mädchen kümmerte sich tagelang um den kleinen Bruder, nachdem ihre Eltern die Welt verlassen haben

Mehr anzeigen

Der Taucher konnte nicht verstehen, was der Meeresgigant von ihm wollte, bis das Tier nach seinem Arm griff