Die Natur ist einzigartig. Und wie Karen und John Black mit eigenen Augen gesehen haben, war es eine erstaunliche Sache, als ihre Hündin Rosie, ein Golden Retriever-Metis, Welpen zur Welt brachte.

Wer hätte gedacht, dass diese winzigen Glücksklumpen so einzigartig sein würden.

Die Blackie, fungieren als Pflegeeltern für die Hunde. Sie haben mehr als 20 Welpen in Pflege genommen und wissen genau, welche Farbe ein Kind einer bestimmten Rasse bekommen könnte. Aber ihre jetzige Nachfolgerin, Rosie, konnte ihre Besitzer überraschen.

Hündin mit den Welpen. Quelle: fb.com

Die vier Welpen, die die Hündin zur Welt brachte, waren völlig anders als ihre Mutter. Wer hätte gedacht, dass ein Golden Retriever solche Nachkommen produzieren kann. Aber trotzdem.

Welpen. Quelle: fb.com

Die Babys waren schwarz-weiß und sahen eher wie Mini-Versionen von Kühen als von Hunden aus.

Besitzerin und Welpe. Quelle: fb.com

In ihrem Twitter-Beitrag schreibt Karen darüber, wie ihre Rosie die Familie weit mehr überraschte, als sie es sich vorstellen konnten. Aber trotz der Farbe und Färbung bleiben die Golden Retrievers Welpen ihre Welpen, wenn auch nicht reinrassig.

Karen und John Blackie beschlossen, den Welpen kuhähnliche Namen zu geben: Daisy, Betsy, Clarabelle, Moo. Für diese einzigartigen Welpen passen diese Namen sehr gut.

Quelle: fb.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Mann mit einem großen Herzen: Ein freundlicher Tierarzt rettet seltene Tiere

Beliebte Nachrichten jetzt

“Familienvertrauen“: Wie Kate Middleton Prinz Philip mit ikonischem Schmuck ehrte

"Nächste Generation": Wie eines der letzten Fotos von Prinz Philip, aufgenommen von Kate Middleton, aussieht

Die Mutter wunderte sich über den Eifer ihrer Tochter, abends ins Bett zu gehen, bis sie in ihrem Zimmer nachschaute und eine Antwort sah

Ein Körper für zwei: Siamesische Zwillinge, die ein gesundes Baby zur Welt bringen konnten

Mehr anzeigen

Um ein Vogelnest zu schützen, stellten die Bewohner eines ganzen Dorfes einen Monat lang den Strom ab