In Italien bemerkte eine Frau, dass ihr Hund jeden Tag irgendwo weglief. Aber als der Grund für die Abwesenheit des Hundes herausgefunden wurde, schalt sie ihn nicht, weil der Grund sehr berührend war.

Sara Sichi ist die Besitzerin eines Hundes namens Fulmine, der aus dem Italienischen als "Blitz" übersetzt wird. Vor nicht allzu langer Zeit bemerkte die Besitzerin, dass ihr Haustier jeden Tag abwesend war.

Sie legte keinen Wert darauf und dachte, dass der Hund nur ging und sein Hundegeschäft erledigte. Aber als Sarah den wahren Grund für die Abwesenheit ihres vierbeinigen Freundes herausfand, war sie bewegt. Auf UberAlles.live wurde auch eine berührende Geschichte über ein Hündchen geschrieben.

Hund. Quelle: lemurov.net

Wie sich später herausstellte, besucht Fulmine jeden Tag seinen früheren Besitzer. Vor einem Monat hat der frühere Besitzer des Hundes diese Welt für immer verlassen. Leonardo, mit dem Fulmine sieben Jahre lang zusammenlebte, ist der Vater der jetzigen Besitzerin des Hundes.

Die Frau sagt, dass ihr Vater und sein Haustier freundlich und sehr nah waren, sie umarmten sich oft und redeten.

Leider ist Leonardo vor einiger Zeit krank geworden. Fulmine unterstützte den lieben Menschen auf jede erdenkliche Weise und half ihm, seine Krankheit zu bekämpfen.

Aber die Krankheit setzte sich durch und der Mann war weg. Der Hund blieb ohne Freund und Besitzer, er war sehr traurig. Die Familie des Verstorbenen beschloss, Fulmine zu sich zu nehmen.

Und obwohl der Hund wieder ein Zuhause gefunden hatte, vermisste er seinen Besitzer sehr. Als Autos am Haus vorbeifuhren, eilte der Hund zum Tor und hoffte, Leonardo hinter der Tür zu sehen.

Hund. Quelle: lemurov.net

Einmal beschlossen Sara Sichi und ihr Sohn, zum Grab ihres Vaters zu gehen. Als Sarah zum Friedhof kam, sah sie Fulmine in der Nähe der letzten irdischen Ruhestätte ihres Vaters.

Er saß neben dem Grabstein und starrte auf das Foto von Leonardo, vielleicht erwartete er ihn zu treffen oder erinnerte sich einfach an die Bitterkeit des Verlustes.

Mensch und Hund. Quelle: lemurov.net

Beliebte Nachrichten jetzt

"Hilf einem Freund": Die Katze beschloss, ihrem Freund, dem Hund, nach einem anstrengenden Tag zu helfen, und machte ihm eine Massage

"Gezähmtes Raubtier": Wie eine Familie einen Wildkater erfolgreich zähmte

"Das Geheimnis wird gelüftet": Wissenschaftler haben die Rätsel einer Mumie gelöst, die vor 2,6 Tausend Jahren lebte

Wie Prinzessin Diana aussehen würde, die im Jahr 2021 60 Jahre alt wäre

Mehr anzeigen

Sarah sagte, dass Fulmine nicht bei der Beerdigung anwesend war. Die Tatsache, dass er das Grab des ehemaligen Besitzers finden konnte, ist eine große Überraschung und ein echtes Wunder.

Der Hund fand irgendwie heraus, wo sich der Friedhof befand, legte den 3,5 Kilometer langen Weg zurück und fand den Grabstein. Sarah weiß nicht genau, wie Fulmine am richtigen Ort gelandet ist.

Wahrscheinlich hat die Seele des verstorbenen Vaters den Hund dorthin gebracht. Sarah ist sich sicher, dass es Phänomene und Ereignisse auf der Welt gibt, für die es unmöglich ist, logische Erklärungen zu finden.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

"Echter Beschützer": Der Hund stoppte den Straßenverkehr, um seine Besitzerin zu retten

Die Katze kehrte immer wieder zum Haus zurück, in dem sie einst lebte, bis sie ihre Besitzer endlich traf