Barbara Higgins, eine Lehrerin, und ihr Ehemann Kenny Banzhoff begrüßten ihren Sohn Jack. Die Mutter erzählte von ihrem Neugeborenen und dem herzzerreißenden Verlust ihrer Tochter und gab zu: "Ich bin 57. Das Ganze war ein bisschen surreal, ganz ehrlich." Barbara war begeistert von der Idee, schwanger zu werden und ein weiteres Kind zu bekommen, nachdem sie 2016 ihre Tochter Molly verloren hatte.

Barbara Higgins und Jack. Quelle: dailymail.co.uk

"Molly war 13 [und sie] hatte einen nicht diagnostizierten Gehirntumor und starb sehr plötzlich", sagte sie. "Das bringt dein Leben in eine Flut von Gefühlen und Erfahrungen, die du nicht erwartet hast." Die Mutter, die eine andere Tochter hat, Grace, erzählte, dass ihr Wunsch, schwanger zu werden, unbewusst begann, während sie ihren Kummer durcharbeitete. "Ich hatte diese Träume, dass ich ein Kind haben wollte, und dachte: "Okay, Barb, das ist ein bisschen verrückt", erinnerte sie sich, aber ihr Mann unterstützte ihre Entscheidung.

Barbara Higgins und Jack. Quelle: dailymail.co.uk

Barbara hatte einen eigenen Gehirntumor, als sie versuchte schwanger zu werden, und ließ ihn entfernen. Sie sagte, der Versuch, wieder schwanger zu werden, habe ihr Leben gerettet. Zusätzlich zu ihren gesundheitlichen Problemen hatte Kenny mit Nierenerkrankungen gelebt und sich einer Transplantation unterzogen, aber jetzt fühlt er sich "großartig". Die Eltern sagten niemandem, dass sie schwanger sei, bis sie 20 Wochen alt war, und als sie dies taten, gaben sie zu, dass sie auf Stille und Schock stießen.

Barbara Higgins und Jack. Quelle: dailymail.co.uk

Barbara, eine lebenslange Sportlerin, sagte, ihre dritte Schwangerschaft sei einfach gewesen, und würdigte ihren aktiven Lebensstil und ihre guten Gene. "Ich mache viel Krafttraining und all das verrückte Crossfit-Zeug, von dem du hörst", sagte die Mutter, die bis zu dem Tag, an dem sie geboren wurde, weiter Gewichtheben machte. Barbara brachte Jack nach drei Stunden Arbeit zur Welt. Sie wies darauf hin, dass es keine Garantie dafür gibt, dass Eltern am Leben sind, um zu sehen, wie ihr Kind aufwächst, unabhängig von ihrem Alter.

Barbara Higgins und Jack. Quelle: dailymail.co.uk

"Wer weiß, wie es mir in 10 Jahren geht, aber wer weiß, wie es ihm in 10 Jahren geht", sagte sie. „Das kann niemand vorhersagen. Und warum sollte Jack nicht am Leben sein, nur weil ich alt bin?“ Laut Guinness World Records war die 66-jährige Maria del Carmen Bousada Lara, die 2006 in Spanien Zwillinge hatte, die älteste gebärende Frau.


Quelle: dailymail.co.uk

 

Folgende Artikel werden Sie auch interessant finden:

Beliebte Nachrichten jetzt

Streunender Hund kann nicht mehr aufhören zu lächeln, nachdem Retter sein verfilztes Fell abrasiert haben

"Hilf einem Freund": Die Katze beschloss, ihrem Freund, dem Hund, nach einem anstrengenden Tag zu helfen, und machte ihm eine Massage

"Sich selbst erkennen": Das zweijährige Mädchen trennt sich von einer Puppe nicht, die als seine Minikopie angefertigt wurde

"Gezähmtes Raubtier": Wie eine Familie einen Wildkater erfolgreich zähmte

Mehr anzeigen

"In ihrem eigenen Stil": Sobald die Ehepartner das Haus verlassen, ziehen sie mit ihrem Aussehen sofort die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich an

"Drastische Maßnahmen": Die Frau beschloss, ihrem Mann eine Lektion zu erteilen und hörte auf, das Haus zu putzen

"Für die Liebe": Die Fußballerin beendete ihre Karriere für ihren Geliebten