Diese Zwillingspandas sind wie zwei Tropfen Wasser, aber im Zoo haben sie gelernt, sie zu erkennen.

Diese Zwillingspandas wurden vor genau einem Jahr, am 31. August 2019, im Berliner Zoo und zum ersten Mal in der Geschichte Deutschlands geboren.

Fotos: Screenshot YouTube

Bei der Geburt wiegt jeder von ihnen nur etwa 200 Gramm, jetzt haben sie bereits 30 Kilo zugenommen. Es ist Tradition, dass Pandas offiziell chinesische Namen bekommen - Man Xiang und Man Yuan, aber im Zoo haben sie auch Spitznamen - Pete und Paula. Pete hat eine lange Nase, Paula eine kurze. So unterscheidet man sie hier.

Fotos: Screenshot YouTube

In der Wildnis gibt es inzwischen etwa 2.000 große Pandas. In China wurden etwa vier Dutzend Naturschutzgebiete geschaffen, um sie zu schützen.

Die Eltern der Pandas Man Man und Jiao Qing zogen 2017 aus China nach Berlin. Sie sind Chinas Eigentum, ebenso wie ihre Nachkommen. Jedes Jahr überweist der Zoo der deutschen Hauptstadt an die chinesischen Behörden eine Lizenzgebühr in Höhe von einer Million Euro.

Fotos: Screenshot YouTube

Bambus in verschiedenen Sorten für Berliner Pandas werden in Deutschland speziell auf einem der Bauernhöfe angebaut.

Fotos: Screenshot YouTube

Zoo-Mitarbeiter Corwin Schmol kümmert sich um die Zwillinge mit der ersten für nach ihrer Geburt.

Quelle: dw.com

So können Sie auch lesen:

Beliebte Nachrichten jetzt

"Kleiner Engel": Naomi Campbell zeigte erstmals ihre neugeborene Tochter

Ein Elchkalb verlor seine Mutter auf einer verkehrsreichen Autobahn: ein Fahrer half dem Baby, sie zu finden

Eine junge Frau rettete eine verwaiste Eule und erhielt die beste Dankbarkeit

Ein dreijähriges Mädchen kümmerte sich tagelang um den kleinen Bruder, nachdem ihre Eltern die Welt verlassen haben

Mehr anzeigen

Edinburgh: die Stadt, die "der Prototyp" von Harry Potter wurde

Das Spiel, in dem eine Katze immer als Sieger über einen Menschen hervorgeht, wurde genannt