Ein Zufall (oder Schicksal?) brachte dem Mädchen ihre Katze zurück, die vor drei Jahren verloren gegangen war.

Hannah Rowntree vermisste seit langem ein Haustier namens Spanky. Im Dezember 2019 bekam das Mädchen einen Job in einem Tierheim, wo sie am zweiten Tag ein bekanntes Maul sah, das wie Spanky aussah.

Es stellte sich heraus, dass es Spanky ist - die Katze erkannte das Frauchen, das den "Verlust" sofort mit nach Hause nahm.

Spanky ist Hannahs erstes Haustier, und sie hat sehr an ihm gehangen. 

Als die Katze vor drei Jahren verschwand, weinte das Mädchen sehr viel. Hannahs Familie verbrachte Monate damit, Spanky zu suchen und alle möglichen Vermutungen über sein Schicksal anzustellen:

"Vielleicht jemand hat ihn mitgenommen oder er ist umgekommen?"

Am zweiten Tag bemerkte Hannah, dass eine der Katzen ihrem vermissten Haustier sehr ähnlich sah...Es stellt sich heraus, dass die Katze aus dem Tierheim der Spanky ist.

Flauschige wurde im September 2019 in der Nähe der Straße aufgenommen und in ein Tierheim gebracht, von wo sie ein Paar mitnahm. Aber ein paar Wochen später wurde der Kater zurückgebracht, weil er sich weigerte, Mäuse zu fangen.

Laut Hannah ist die Wiedervereinigung mit ihrem Haustier ein wahres Wunder. Der Spunky wurde gechipt, damit er nicht wieder so verschwindet.

Und als Antwort auf Fragen, wo er all die Jahre gewesen ist, rumpelt Spanky nur mysteriöserweise. Sieht aus, als würde es ein Katzenrätsel bleiben.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Verheiratete Männer sind bereit, ihre Frauen für mich zu verlassen: Ich halte mich für die Allerschönste auf der Welt"

„Ewige Schuhe“: Der Mann ließ sich seine Lieblingsturnschuhe tätowieren

Es verbessert allen die Laune: Wo man einen riesigen Smiley aus Bäumen sehen kann

Es wurde bekannt, was der Adler tut, wenn er alt wird, Details

Mehr anzeigen

Quelle: 16 KMTR Eugene Oregon

Wir haben früher berichtet:

Ungewöhnliche Konfrontation: Katze gegen buddhistischen Mönch

Ein Hund aus Argentinien und eine Katze aus Thailand zeigen, wie Menschen wirklich mit Haustieren umgehen sollten