2017 beschlossen Charlie McVicar und ihr Freund Luke Walker, zusammen zu leben, wollten aber keine Miete zahlen oder eine Hypothek aufnehmen. Stattdessen kaufte das Paar einen alten Volvo Plaxton-Doppeldeckerbus und baute ihn in ein vollwertiges Haus um.

Nur ein paar Monate vor dem Kauf beförderte der Bus noch Passagiere, so dass er die Verliebten 3.435 Dollar kostete. Leider kostete die Renovierung fast das Sechsfache - 20,6 US-Dollar. Die Renovierung dauerte ein Jahr und seit 2018 ist der Bus zum ständigen Wohnsitz von Charlie und Luke geworden.

Der Bus ist auf dem Anwesen von Charlies Vater in Essex geparkt – direkt neben einem malerischen See. Freunde und Familie halfen dem Paar bei den Reparaturen, aber sie mussten Fachleute einstellen, um die Sanitär- und Elektroleitungen zu installieren.

Oben gibt es ein Ankleidezimmer und ein Schlafzimmer mit einem großen Bett und zwei Nachttischen. Es gibt auch ein kleines Badezimmer mit Toilette und Waschbecken. Das Paar installierte auch eine separate viktorianische Badewanne mit Klauenfüßen.

Der Bus kann noch fahren, obwohl er seit 2018 nicht mehr gestartet wurde. Wenn das Paar den Ort verlassen muss, fährt das Wohnmobil mit.

Das Grundstück liegt 10 Gehminuten vom Wohngebiet entfernt, aber es gibt keine Nachbarn oder Straßenlaternen in der Nähe. Das Paar genießt die Stille und das Grün mit Blick auf den Teich. Die Verliebten haben ein eigenes Boot und zwei Ziegen, die sie mit frischer Milch versorgen.

Das Leben im Bus hat jedoch auch Nachteile: Trotz eingebauter Heizungen und Holzofen ist es hier im Winter sehr kalt und im Sommer stickig. Außerdem muss man aufgrund von Feuchtigkeitskondensation ständig Schimmel bekämpfen.

Beliebte Nachrichten jetzt

Näher zum Rekord: Die Katze hat zusammen mit ihrem Besitzer 14 Länder bereist und sie haben nicht vor, aufzuhören

"Unglaubliche Präzision": Ein Mann baut seit 26 Jahren ein Puppenhaus mit teuren Materialien

"Für immer Freunde": Orang-Utans und Otter haben trotz der natürlichen Unterschiede eine herzliche Beziehung

"Sie wäre eine schlechte Großmutter gewesen": Prinz William spricht über Prinzessin Diana

Mehr anzeigen

Quelle: apostrophe

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Paar hat ein altes Wohnmobil in ein stylisches Friseursalon verwandelt und jetzt stehen Kunden schlangen

"Ungewöhnliches Aussehen": Ein Modell mit Besonderheiten erzählte darüber, wie sich seine Karriere entwickelt