Einmal wurden zwei kleine Hunde auf der Straße gefunden. Sie wussten überhaupt nicht, was ist passiert. Sie wurden von zwei Frauen bemerkt, die sofort erkannten, dass jemand die Welpen einfach weggeworfen hatte.

Die Hunde waren furchtbar verängstigt und wollten sich kaum einem der Menschen nähern. Sie haben sich einfach hinter einem der Autos versteckt. Die Frauen dachten, dass die Hunde wahrscheinlich hungrig waren und nur mit Futter herausgelockt werden konnten.

Mann mit Hunden. Quelle: smileter.com

Da sie nichts bei sich hatten, beschlossen sie, zur nahe gelegenen Polizeistation zu gehen. Sie erwiesen sich als sehr hilfsbereite Menschen. Sie brachten ihre Lunchpakete mit und gingen zu den Hunden. Als sie das Futter rochen, kamen die Hunde natürlich schnell aus ihrem Versteck.

Nach einem guten Essen wurden sie entspannter und sprangen auf den Rücksitz des Polizeiautos.

Hunde im Auto. Quelle: smileter.com

Sie trugen Halsbänder, aber es konnten keine Informationen zu den Besitzern gefunden werden. Also wurden sie in das Tierheim des "Arlington Animal Services" gebracht. Die Mitarbeiter versuchten, die Besitzer ausfindig zu machen, aber da die Tiere keinen Mikrochip hatten, war es eine unmögliche Aufgabe.

Polizisten mit Hunden. Quelle: smileter.com

Im Moment sind die Hunde in einem Tierheim und warten auf jemanden, der sie zu sich nimmt.

Quelle: smileter.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine deutsche Schäferhündin hat zwei Löwenjunge gesäugt, die von ihrer Mutter verlassen wurden

Rassehunde haben es im Leben auch manchmal nicht leicht: der Yorkshire Terrier musste eine Menge durchmachen, bevor er glücklich sein konnte

Beliebte Nachrichten jetzt

Die Königin Elizabeth bekam eine gestrickte Kopie ihres Palastes geschenkt: eine 92-jährige Handwerkerin hat ihn zwei Jahre lang gestrickt

"Treuer Verteidiger": Yorkshire-Terrier zögerte nicht, als seine Besitzerin Hilfe brauchte

"Fan des Schwimmens": Eine Familie fand in ihrem Pool einen wilden Elch, der beschloss, sich mit Annehmlichkeiten zu entspannen

Eine verschwindende Stadt in Spanien bietet Familien freie Wohnungen und Arbeit: Menschen schicken Tausende Bewerbungen

Mehr anzeigen