Das Leben des 8-jährigen Robbie, bevor er seine Pflegeeltern traf, war voller Trauer und Demütigung. Er wurde von Geburt an geschlagen und psychisch misshandelt. Maria und Charles Gaye haben Robbie vor drei Jahren adoptiert und ihn aus einer Pflegefamilie genommen.

Das Paar hatte immer Tiere im Haus, und seit kurzem holten sie ältere Hunde aus dem Tierheim, die für Menschen, die ein Haustier haben möchten, selten von Interesse sind.

Es war diese Tatsache, die die Familie wirklich näher zusammenbrachte. Es stellte sich heraus, dass der Junge von der Freundlichkeit und echter Fürsorge seiner jetzigen Eltern sehr berührt war.

Junge. Quelle: lemurov.net

Das Kind erklärte, dass es versteht, wie viel Glück es hat, Mary und Charles zu treffen, weil die meisten Leute ein Baby adoptieren möchten und erwachsene Kinder kaum eine Chance haben, liebevolle Eltern zu finden.

Als Robbie ein vollwertiges Mitglied der Familie wurde, brachten sie eine erwachsene Hündin, Buffy, mit. Eines Tages wurde sie in eine Klinik gebracht, um Zahnstein zu reinigen und einen beschädigten Zahn ihr zu entfernen.

Aber der Tierarzt sagte, dass die Narkose das Tier töten würde, und aus den Analysen wurde klar, dass die alte Hündin irreversible Veränderungen in ihren Nieren hatte.

Laut dem Arzt wird sich die Situation in Zukunft nur noch verschlimmern und es wird am gnädigsten sein, der Hündin zu helfen, nicht zu leiden.

Junge. Quelle: lemurov.net

Die aufgebrachten Ehepartner beschlossen, nicht vor ihrem Sohn zu verstecken, dass sie Buffy bald verlieren könnten. Maria ging für den Jungen sofort zur Schule. Sie war gerührt, wie ernst er auf die bittere Nachricht reagierte.

Robbie sagte seiner Mutter, dass er wollte, dass seine Buffy ohne Leiden oder Schmerzen zum Hund-Regenbogen gehe. Er weiß, dass es traurig ist für diejenigen, die am Leben bleiben und ihr Haustier in den letzten Momenten umarmen wollen.

Die Eltern kamen seiner Bitte nach, sie alle begleiteten das Tier auf seiner letzten Reise. Die Frau teilte online Bilder von ihrem Sohn, der Buffy rührend umarmte, und erzählte ihre Geschichte. Sie schrieb, dass ihr Sohn trotz der schwierigen Erfahrung ein Wunder ist, er hat ein großes Herz und weiß, wie man mitfühlend sein kann.

Junge. Quelle: lemurov.net

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine Familie fand im Wald einen verlassenen Bus: Im Inneren befand sich ein Einsiedlerhaus, auf das Stadtbewohner neidosch sein können

Eine Veterinärstudentin hat sich vorgenommen, einen Welpen mit „umgekehrten“ Pfoten zu retten: Jetzt kann er spielen und laufen

"Wir wollten uns verabschieden": Ein halbes Hundert Menschen kamen zum letzten Spaziergang mit dem Hund

„Rettungsoperation“: ein Affe nahm einen Welpen Besitzern weg und hielt ihn drei Tage lang auf einem Baum, Details

Mehr anzeigen

Einmal sagte der Junge zu Maria, egal wie lange wir etwas lieben, die Kraft der Liebe hängt nicht davon ab. Als die Frau ihn bat, seine Gedanken zu klären, antwortete Robbie, dass sie sich erst seit ein paar Jahren kennen, aber er fühlte ihre Liebe, als wäre er ihr eigener Sohn und nicht adoptierter.

Diese Geschichte verbreitete sich Anfang letzten Jahres durch die Medien. Robbie unterstützt weiterhin erwachsene Tiere, er ist Freiwilliger in einer Gemeindeorganisation und sein Beispiel hat viele inspiriert.

Irgendwie fand die Familie heraus, dass im Laufe des Tages 25 ältere Tiere aus den Tierheimen geholt wurden.

Der junge Aktivist hofft, dass die Menschen nicht nur gegenüber erwachsenen Haustieren, sondern auch gegenüber Kindern und älteren Menschen freundlicher werden.

Der Junge ist sich sicher, dass er, sobald er erwachsen und selbstständig wird, mit Sicherheit erwachsene Kinder in die Familie aufnehmen wird. Inzwischen haben er und seine Familie sechs ausgewachsene Hunde untergebracht.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Kind mit puppenhaftem Aussehen: Wie ein Mädchen lebt, das vor vier Jahren von allen bewundert wurde

"Treuer Verteidiger": Yorkshire-Terrier zögerte nicht, als seine Besitzerin Hilfe brauchte