Paul Ellis ließ sich davon nicht aufhalten. Er trug dicke Gartenhandschuhe an den Händen und schützende Knieschützer, bekam aber während des 15 km langen Anstiegs immer noch Blasen. Paul, der Geld und Bewusstsein für amputierte Kinder sammelte, wurde von anderen Bergsteigern angefeuert, als er mit einem 9,5 kg schweren Rucksack Richtung Gipfel ging.

Paul Ellis. Quelle: dailymail.co.uk

Bisher hat Herr Ellis mehr als 21.000 Euro für die Wohltätigkeitsorganisation gesammelt. Paul sagte: „Die ersten drei Meilen habe ich in ungefähr drei Stunden zurückgelegt, die letzten zwei Meilen habe ich wahrscheinlich mehr oder weniger neun Stunden gebraucht. Ich habe ein paar Blasen an meinen Stümpfen, Blasen an meinen Händen, du legst die ganze Zeit dein Handgelenk nach unten, also haben meine Handgelenke ziemlich wehgetan.“

Paul Ellis. Quelle: dailymail.co.uk

„Aber mit der ganzen Unterstützung der Leute am Berg, die sagen ‚Komm schon, das schaffst du“, das spornt einen an. Die Leute sind so großzügig, mir ging zweimal das Wasser aus und die Leute gaben mir auch Wasser und Essen. Ich habe es wirklich genossen, es war ein guter Tag. Es ist eine Herausforderung und deshalb wollte ich es machen - Bewusstsein und Geld für die Kinder zu schaffen. Es ist eine harte Herausforderung, aber es lohnt sich, sie zu bewältigen.”

Paul Ellis. Quelle: dailymail.co.uk

Paul zeltete am Samstag über Nacht in der Nähe des Gipfels, bevor er am nächsten Morgen mit Hilfe seiner Beinprothesen den Abstieg antrat. Pauls Spendenaktion wird dazu beitragen, dass sechs amputierte Kinder und ihre Familien einen bezahlten Urlaub auf Teneriffa verbringen. Paul hatte 1992 einen Unfall und litt unter Schmerzen und war in seiner Mobilität eingeschränkt. Daher entschied er sich 2008 für eine Doppelamputation und eine Beinprothese.

Paul Ellis. Quelle: dailymail.co.uk

Er sagte: „Ich konnte nicht mehr laufen und konnte nur etwa fünf Minuten stehen, um Berge zu besteigen und so. Es ist nicht das Ende deines Lebens, wenn du ein Glied verlierst.“ Herr Ellis kletterte Anfang dieses Monats auch mit einer Gruppe von 10 anderen Amputierten auf den Ben Nevis.


Quelle: dailymail.co.uk

 

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine verwaiste Füchsin betrat bescheiden das Haus einer Frau und hoffte, Hilfe zu bekommen

"Sie traute eigenen Augen nicht": Eine Frau fand unter ihrem Bett ein Nest mit einer Schlange und siebzehn Babyschlangen

Ein dreijähriges Mädchen kümmerte sich tagelang um den kleinen Bruder, nachdem ihre Eltern die Welt verlassen haben

Mit 19 trägt eine junge Frau eine Windel, saugt einen Sauger und verwirrt jeden Arzt, der sie sieht

Mehr anzeigen

Folgende Artikel werden Sie auch interessant finden:

Ein Arzt hat auf das kahle Küken verzichtet, aber einer jungen Frau gelang es, den Vogel zu retten

Wie die Mündung des Vulkans Ätna ständig von einem Ort zum anderen wandert, Details

Er sah wie ein lebendiger Kaktus aus: Ein kleiner Welpe wurde gerettet und fand ein neues Zuhause