Vor kurzem kehrte Prinzessin Charlene aus Südafrika zu ihrem Mann und ihren Kindern nach Monaco zurück. Insidern zufolge wird sie jedoch zu ihren Pflichten nicht zurückkehren und im Palast nicht leben.

Darüber berichtete Charlenes Schwiegertochter Chantell Wittstock. Chantell behauptet, dass, obwohl die Prinzessin nach zehnmonatiger Abwesenheit nach Monaco zurückgekehrt ist, bedeutet es nicht, dass alles wie früher laufen wird.

Prince's Palace of Monaco. Quelle: focus.com

„Es ist noch nicht klar, wo sie leben wird oder so was. Ich meine, sie ist gerade zurückgekommen. Charlene freut sich sehr, ihre Kinder zu sehen, und sie freuen sich sehr, ihre Mutter wiederzusehen“, sagte Chantell.

Prince's Palace of Monaco. Quelle: focus.com

Charlene wird ihre Vertretungspflichten vorerst nicht durchführen. Und sie wird in einem luxuriösen Palast nicht wohnen, den die Fürsten von Monaco seit dem 12. Jahrhundert bewohnen.

Das Haus, in dem sich die Wohnung von Charlene befindet. Quelle: focus.com

Bevor Charlene nach Südafrika aufbrach, verließ sie den Palast und lebte in einer gemütlichen Zweizimmerwohnung über einem Schokoladenladen. Jetzt wird sie höchstwahrscheinlich dorthin zurückkehren.

Es gibt keine Diener in der Wohnung, wie in einem Palast, es gibt keine Butler, Köche. Aber wahrscheinlich ist dies der einzige Ort, an dem sich Charlene wohlfühlen kann. Obwohl sie im Laufe der Jahre regelmäßig alle Pflichten der Frau von Prinz Albert erfüllte, stellten Insider fest, dass dies für sie eine Belastung war.

Außerdem halten sich immer noch Gerüchte, dass die Ehe von Albert und Charlene zum Scheitern verurteilt ist. Auch wenn die Ehepartner es bestreiten.

Tatsächlich wurde letztes Jahr bekannt, dass der Prinz Vater von zwei unehelichen und bereits erwachsenen Kindern ist. Obwohl er mit ihren Müttern Beziehungen hatte, bevor er Charlene heiratete, nahm sie diese Nachricht sehr schmerzlich auf.

Quelle: focus.com

Beliebte Nachrichten jetzt

"Das Leben hat mich dazu gezwungen": Eine alleinerziehende Mutter brauchte drei Jahre, um ein Haus mit ihren eigenen Händen zu bauen

"Hingebungsvoller Hachiko": Ein Hund wartete drei Monate lang auf seinen Besitzer, nachdem er die Welt verlassen hat

„Ein Blick in die Vergangenheit“: Der Künstler kombinierte moderne Fotografien mit Bildern des gleichen Ortes aus dem vorigen Jahrhundert

„Unirdische Schönheit“: Die junge Frau wurde dank ihrer Augenfarbe berühmt

Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Streetart-Künstler malt realistische Porträts, für die er nur eine Stunde braucht

Nachbarn sind neidisch: Ein Mann hat den Hinterhof seines Hauses in einen großen Spielplatz mit einem Pool für seine Hunde verwandelt