Die Psychotherapeutin Julia Samuel kam Diana nahe, nachdem sie sie 1987 auf einer Dinnerparty getroffen hatte, und ist Patin von Prinz George. Es wird auch angenommen, dass sie die Person ist, an die sich Meghan Markle wandte, als sie sich in ihrer Schwangerschaft suizidal fühlte. Ohne Prinz Harry namentlich zu erwähnen, hat sie jetzt betont, dass es kein hilfreicher Weg ist, mit negativen Gedanken umzugehen, wenn wir unsere Probleme jedem sagen, der zuhört.

Julia Samuel. Quelle: dailymail.co.uk

In ihrer beruflichen Meinung sagte sie auch, dass schmerzhafte Gefühle gegenüber geliebten Menschen ausgedrückt werden können, solange die Beziehung danach repariert werden kann. Ihre Kommentare kommen, als Prinz Harry mehrere Behauptungen über die königliche Familie aufstellte und in seinen explosiven Memoiren Spare schmerzhafte persönliche Anekdoten enthüllte.

Julia Samuel. Quelle: dailymail.co.uk

Julia sagte, dass das Sprechen über Gefühle Menschen zwar helfen kann, ihre Emotionen besser zu verstehen, dies jedoch im sicheren Raum einer Therapiesitzung geschehen sollte. Sie fügte hinzu, dass es kein hilfreicher Weg sei, mit negativen Gefühlen umzugehen, wenn man jedem und jedem Luft mache. „Grenzen sind die Grenzen oder Regeln, die wir alle aufstellen, um uns zu schützen."

Julia Samuel. Quelle: dailymail.co.uk

"Wir sollten nicht alle unsere Gefühle allen Menschen gegenüber auslassen – promiskuitive Ehrlichkeit, allen alles zu sagen, hilft keinem von uns“, schrieb Frau Samuel. „Wenn wir wahllos ungefilterte Gefühle ausdrücken, können wir die Menschen um uns herum stören und erhalten nicht die empathische Antwort, die wir brauchen“, sagte sie.

Julia Samuel. Quelle: dailymail.co.uk

Sie fügte hinzu, dass das Teilen negativer Gedanken mit anderen ihre „Code Red“-Reaktion – Kampf, Flucht, Erstarren – auslösen und ihr Angstgefühl verstärken könnte, was ihre Fähigkeit, sensibel zu reagieren, beeinträchtigen kann. Frau Samuel fügte hinzu, dass Grenzen wichtig sind, besonders am Arbeitsplatz, weil sie es uns ermöglichen, uns auf die anstehende Aufgabe zu konzentrieren.

Julia Samuel. Quelle: dailymail.co.uk

Sie bemerkte auch, dass es wichtig sei, intensive Gefühle auszudrücken, und dass die Verletzlichkeit gegenüber Menschen, die uns am besten kennen, die Entwicklung von Intimität fördert. Sie sagte, intensive Gefühle mit geliebten Menschen zu teilen und emotional mit ihnen zu sein, kann das Vertrauen vertiefen und es uns auch ermöglichen, diese Gedanken in einem sicheren Raum auszudrücken.

Julia Samuel. Quelle: dailymail.co.uk

Der Psychotherapeut fügte hinzu, dass es auch wichtig sei zu wissen, wie man produktiv kämpft, und noch wichtiger zu wissen, wie man diese Risse heilen kann. Sie fügte hinzu, dass die sicheren Beziehungen zu Menschen, denen wir vertrauen können, die Grundlagen sind, auf die wir uns in unserem Leben verlassen sollten.

Beliebte Nachrichten jetzt

„Ich wurde gefunden“: Verlorener Hund kehrte nach Hause zurück und klingelte an der Tür

„Ich habe, was Menschen zu erzählen“: Arnold Schwarzenegger bringt ein neues Buch heraus

"Arglistige Fallen": Wissenschaftler lüften das Geheimnis uralter Muster, die sich über die Arabische Wüste ziehen

"Mein Wunder": Frau mit zwei Gebärmüttern hat das kleinste Baby der Welt zur Welt gebracht, Details

Mehr anzeigen


Quelle: dailymail.co.uk

 

Folgende Artikel werden Sie auch interessant finden:

Die kleine Chihuahua hat keine Zähne, aber sie ist eine unvertretbare Arbeiterin in einer Zahnbehandlung

Bruce Willis hat das Testament umgeschrieben: Wie viel seine Töchter aus seiner ersten Ehe mit Demi Moore erhalten werden

Supermodel Adriana Lima erschien erstmals nach der dritten Geburt auf dem Laufsteg