Hans Sigl, bekannt als Dr. Martin Gruber in der Fernsehserie "Der Bergdoktor", hat für seine schauspielerischen Leistungen bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Der beliebte Star schätzt seine Preise sehr und möchte sie stets im Blick behalten.

Hans Sigl begeistert regelmäßig ein Millionenpublikum in der Rolle des Dr. Martin Gruber. Sein Erfolg blieb nicht unbemerkt und hat ihm bereits zahlreiche Auszeichnungen eingebracht. Neben der Goldenen Henne konnte der Schauspieler bereits vier Mal den renommierten Romy-Preis entgegennehmen. Nun hat Hans Sigl preisgegeben, wo er seine Trophäen in seinem Haus zur Schau stellt.

Hans Sigl. Quelle: hna.de

Aufgrund immer wiederkehrender Gerüchte über einen möglichen Ausstieg aus "Der Bergdoktor" hat Hans Sigl kürzlich seine Geduld verloren. Offensichtlich genießt er es in vollen Zügen, in die Rolle des Martin Grubers zu schlüpfen - und die Anerkennung, die damit einhergeht.

In einem Podcast-Gespräch mit Micky Beisenherz sprach der Schauspieler über seine Auszeichnungen. Beisenherz fragte ihn, ob er die Preise wie viele andere Leute im Gästeklo aufstelle. Doch das ist weit entfernt von der Wahrheit - Hans Sigls Trophäen stehen in seinem Schlafzimmer!

Im Gespräch mit Micky Beisenherz erzählte Hans Sigl von der Präsentation seiner Auszeichnungen in den eigenen vier Wänden: "Ich habe sie vor, neben und hinter meinem Bett drapiert, damit ich jeden Morgen sehen kann, wie großartig ich bin."

Mit etwas mehr Ernsthaftigkeit fügte der 53-Jährige hinzu: "Sie haben einen besonderen Platz in einem Regal gefunden, dort stehen sie mit viel Demut und Dankbarkeit. Wenn ich Lust habe, gehe ich daran vorbei und sage leise 'Danke', denn es sind Publikumspreise. Über diese Publikumspreise freue ich mich besonders."

Hans Sigl. Quelle: hna.de

Hans Sigl erhielt bereits Romy-Preise in den Jahren 2014, 2016, 2017 und 2021. Jedoch ging er sowohl 2022 als auch in diesem Jahr leer aus. Der Schauspieler nimmt dies jedoch gelassen hin. "Wer weiß, was im nächsten Jahr passiert. Aber dieses Jahr war ich eben nicht nominiert. So ist es eben", kommentierte er. Bei der diesjährigen Verleihung im April war er sogar nicht einmal anwesend.

"Wir haben am Montag mit den Dreharbeiten begonnen", erklärte der gebürtige Österreicher seine Abwesenheit. Die Dreharbeiten für die nächste Staffel der beliebten ZDF-Serie sind bereits im vollen Gange.

Quelle: hna.de

Beliebte Nachrichten jetzt

"Für liebe Haustiere": Die Besitzer bauten ein Schneelabyrinth für 20 streunende Hunde, die sie geschützt haben

„Anonyme Tugend“: Der Student war überzeugt, dass jemand seine Stühle aus dem Haus stahl, aber sie wurden zurückgebracht

Eine junge Frau, die mit 13 Jahren schwanger wurde, ging mit ihrer zweijährigen Tochter zum Abschlussball

Wie sieht heute der 60-jährige Sohn von Brigitte Bardot aus, den sie aufgegeben hat

Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Das prachtvolle Schloss des Fürsten zu Schaumburg-Lippe: Wie das Anwesen von innen aussieht