Angehende Hausbesitzer mit Schwindelfreiheit werden diese neue Entwicklung in Vancouver lieben – denn sie verfügt über Zimmer, die über die Straße hinausragen. Bilder zeigen, wie diese schwebenden Räume den atemberaubenden neuen Wohnturm einem Jenga-Spiel ähneln.

Der Komplex. Quelle: dailymail.co.uk

In einem zu sein, wird "das Gefühl schaffen, hoch über der Stadt, dem Meer und den Bergen zu schweben", sagt Ole Scheeren, der renommierte deutsche Architekt hinter der Eigentumswohnung. Der Bau des 42-stöckigen Turms mit dem Namen "Fünfzehn Fünfzehn" wird im Coal Harbour-Viertel der kanadischen Stadt im Gange, wobei das Jahr 2026 als Eröffnungsjahr geplant ist.

Der Komplex. Quelle: dailymail.co.uk

Die auskragenden, verglasten Räume, verstärkt durch Stahlstützen, sind ein Merkmal der 18 „Observatorium Residenzen“ im Gebäude. Diese Wohnungen, die mit „Glaskisten am Himmel“ verglichen werden, sind mit einem Startpreis von 5,6 Millionen kanadischen Dollar auf dem Markt. Der Eingang zu jeder „Observatorium Residenzen“ wird mit Eichenböden ausgestattet und die Badezimmer werden mit „einem schwimmenden Waschtisch“ und Terrazzowänden verschönert.

Der Komplex. Quelle: dailymail.co.uk

Auf dem Turm stehen vom 39. bis 42. Obergeschoss vier Penthouses mit Balkonen, „großzügigen Deckenhöhen“ und offenen Küchen zur Verfügung. Die Sky Lounge – ein weiterer freitragender Raum – wird den Turm hinuntergleiten und befindet sich auf Ebene 29 und bietet „270-Grad-Panoramen“ von Vancouver. Dieser Lounge-Bereich wird exklusiv für die Bewohner sein und verfügt über „hoch aufragende Fenster mit doppelter Höhe“.

Der Komplex. Quelle: dailymail.co.uk

In einer Erklärung wird der Gemeinschaftsbereich als „der dramatischste Raum in ganz Vancouver“ beschrieben. Der Architekt erklärt: „Es war eine sehr wichtige Entscheidung, allen Bewohnern einen der besten Räume im gesamten Gebäude zu bieten.“ An anderer Stelle im Turm werden Studio-Apartments und Ein-, Zwei- und Dreizimmerwohnungen entstehen. in einer Größe von 101 m² bis über 279 m².

Der Komplex. Quelle: dailymail.co.uk

Das Freizeitzentrum wird sich auf der vierten Ebene befinden und ein „intimes Erlebnis im Boutique-Stil ähnlich einem privaten Fitnessstudio in den eigenen vier Wänden“ bieten. Es wird ein Fitnessstudio mit "großen raumhohen Fenstern" beherbergen, damit die Bewohner beim Training eine herrliche Aussicht haben, ein eigenes Yoga-Studio und eine Außenterrasse, "wo die Bewohner bei wärmerem Wetter Yoga praktizieren können, während sie eine Brise zwischen den Baumkronen genießen".

Der Komplex. Quelle: dailymail.co.uk

Ein privater Speisesaal und ein Barbereich werden ebenfalls Platz im Gebäude einnehmen. Dieser Bereich, der von den Bewohnern für „intime Dinner oder Cocktailpartys“ reserviert werden kann, führt zu einem Balkon mit „Blick auf die Innenstadt und die Natur“. Der Eingang zum Komplex wird von einem „golden schimmernden Baldachin“ eingerahmt.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Sie kann es, sie ist die Königin": siebenjähriges Mädchen richtet persönliche Bitten an die Königin

„Ewige Freundschaft“: der Seehund beschloss, eine Fotografin, die sein Bild gemacht hat, umzuarmen

„Im Körper von Benjamin Button“: Frau, die wie ein achtjähriges Mädchen aussieht, erzählt über ihr Erwachsenenleben

"Jetzt schließen wir die Hundetür jede Nacht": eine Frau hat in der Küche einen fremdenen Hund gefunden, der nicht bellt

Mehr anzeigen

Der Komplex. Quelle: dailymail.co.uk

Direkt hinter der Tür finden die Bewohner den Lobbybereich - "ein eleganter Raum" mit Holzwandvertäfelung, Terrazzoböden und "einem beleuchteten goldfarbenen Wasserspiel, das ein Element der Natur ins Haus bringt". Im Erdgeschoss ist geplant, auch ein Café mit „großen Fenstern und Sitzgelegenheiten im Freien mit Blick auf einen landschaftlich gestalteten Platz und [ein] Wasserspiel“ einzurichten.

Der Komplex. Quelle: dailymail.co.uk

 

Quelle: dailymail.co.uk

 

Folgende Artikel werden Sie auch interessant finden:

„Ein architektonisches Meisterwerk Restaurieren“: Das Herrenhaus, in dem Stanley Kubrick seinen Film gedreht hat, muss renoviert werden

„Venezianischer Luxus“: wie ein Luxusurlaub in einer der ältesten Städte Europas aussieht

„Das Schöne berühren“: ein venezianisches Renaissancegebäude wird zum ersten Mal seit 500 Jahren wiedereröffnet