Offiziell erschien ein Kater namens Juno vor einigen Jahren im Internet, aber dann war er nur flauschig. Später nahm die Flauschigkeit zu und der Kater bekam ein neues Image.

Und vor nicht allzu langer Zeit nahm die Besitzerin endlich einen Kamm und Juno verwandelte sich in ein ungewöhnliches, aber attraktives Frisurenmodell!

Foto: lemurov.net

Foto: lemurov.net

Foto: lemurov.net

Juno besteht zu 75% aus Himalaya-Blut und zu 25% aus Burmesen, was für ein solches Erscheinungsbild sorgte.

Die genaue Länge des Katzenfells ist unbekannt, außerdem variiert es ständig, und das Herauskämmen eines solchen Wunderpelzes ist immer noch eine Aufgabe. Aber das Ergebnis ist es wert, da soll man zustimmen!

Foto: lemurov.net

Foto: lemurov.net

Foto: lemurov.net

Viele Leute denken, Juno sei mürrisch. Es dreht sich alles um den Look - riesige gelbe Augen auf einem scheinbar speziell ausgewählten Hintergrund einer dunklen Schnauze sind von hellen Wollflecken umrahmt.

Wunderschöner Look! Das ist kein Kater, sondern Gentleman aus der Unterwelt! Kein Wunder, dass der Kater so viele Followers und Fans hat!

Foto: lemurov.net

Beliebte Nachrichten jetzt

Es brachte kein Glück: Ein Mann knackte einen 27-Millionen-Dollar-Jackpot, aber lebte später in Armut und Einsamkeit

"Neues Leben": Löwen wurden aus der Unfreiheit gerettet und haben jetzt ein neues Zuhause, Details

Es gibt nur zwei Gründe: Die Königin Elizabeth erzählte, was sie lassen kann, auf den Thron zu verzichten

Frau trifft ihren Rottweiler nach zwei Jahren Trennung im Tierheim wieder

Mehr anzeigen

Foto: lemurov.net

Foto: lemurov.net

Quelle: lemurov.net

Folgende Artikel werden Sie auch interessant finden:

Tiere, die nicht mit ihren Besitzern fotografieren wollten

Das Fest ist geglückt: Familie kaufte einen Baum mit lebendigem Geschenk