Der Fluss Nanxi He in der chinesischen Provinz Yunnan erstreckt sein Wasser durch die schmalste Stadt der Weltkarte. Die Stadt Yanjin mit etwa 40 000 Einwohner ist buchstäblich in den Fuß der bewaldeten Felsen eingebaut, die vom Fluss umspült werden.

Heute erfahren Sie über eine einzigartige chinesische Stadt, die in den Tiefen Tibets versteckt ist.

Die Stadt besteht nicht nur aus zwei Reihen schmaler Hochhäuser, die sich entlang der Schlucht erstrecken, sondern auch die ersten Geschosse sind auf Pfählen errichtet, um dem Bergbach zu widerstehen. Die Stadt ist nur durch ein paar Brücken verbunden, und von Yanjin führt nur eine Straße in die Außenwelt.

Yanjin. Quelle: Screenshot YouTube

Die absolut futuristische Landschaft von Yanjin zieht auf sich seit langem die Aufmerksamkeit und ruft viele Fragen zur Gestaltung des Lebens der Stadtbewohner hervor.

Ein ungewohnter Mensch versteht nicht, wie es hier mit der Lebenskommunikation geht und ist neugierig, wo die verstorbenen Bewohner der Stadt ihre letzte Zuflucht finden.

Yanjin. Quelle: Screenshot YouTube

Wozu gibt es überhaupt solche Schwierigkeiten mit dem Wohnraum an einem Ort, an dem es keine Ausblicke auf eine schnelle wirtschaftliche Entwicklung gibt?

Die Bewohner haben es doch nicht eilig, ihre wie Schwalbennester aussehenden Häuser zu verlassen.

Die Lokalgemeinde besteht aus den Nachfahren der ersten Siedler, die jahrhundertelang an den Böschungen gesiedelt haben. Sie sind an den ruhigen und gemessenen Fluss des Lebens in einem Bergdorf gewöhnt. Die Hochhäuser wurden angebaut, als die Stadt sich allmählichen ausgedehnt hat.

Yanjin. Quelle: Screenshot YouTube

Aufgrund der begrenzten bebaubaren Flurstücke wachsen Wohngebäude in die Höhe. Es ist interessant, dass die „Straße“ aus zwei Reihen von Hochhäusern die fließenden Umrisse von Nanxi He wiedergibt.

Beliebte Nachrichten jetzt

„Errettet und glücklich“: Der Hund sprang aus dem Boot, woraufhin er im Wasser auf Hilfe warten musste

Während der Dreharbeiten zum neuen Film nahm Alec Baldwin zufällig das Leben einer Frau, Details

„Der Besitzer des Hauses“: Der Hund beschloss, auf allen Bildern der Wohnung anwesend zu sein

„Ein Familienzuwachs“: Ein Paar entschied sich für ein viertes Kind, aber bekam neun Kinder

Mehr anzeigen

Der Fluss führt entweder die Ufer zusammen und lässt zwischen ihnen buchstäblich dreißig Meter Breite, dann breitet er sich wieder aus und bringt sie auf eine Entfernung von dreihundert Metern auseinander.

Blogger und Bloggerinnen haben die mit Hilfe von Drohnen gefilmten Panoramen von Yanjin im Netz verbreitet und nun ist die ungewöhnliche Stadt ein echtes Glanzstück des touristischen Chinas.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

„Königliche Wohnungen“: wie die luxuriösesten Paläste der Welt aussehen, Details

Schlammig und lustig: Worin ein seltsamer Übergangsritus für 25-jährige Junggesellen in Dänemark besteht