Joan Cheever ist eine erfolgreiche amerikanische Journalistin und ehemalige Chefredakteurin des National Law Journal, aber in ihrer Stadt San Antonio ist diese Frau auch jedem Obdachlosen bekannt.

Foto:fabiosa.com

Im Jahr 2005 beschloss sie, Kindern, die sich ständig über ihr Leben beklagen und immer mehr materielle Güter verlangen, das andere Seite der Welt zu zeigen: Nachdem sie etwas zu essen mitgenommen hatte, ging sie mit ihnen in ein armes Stadtviertel, um wenigstens ein paar Bedürftige zu ernähren.

Foto:fabiosa.com

Wenig später kaufte Joan einen Lastwagen, baute ihn in ein gemeinnütziges Restaurant auf Rädern um und begann, ihre neuen Stationen regelmäßig mit heißem, schmackhaftem und kostenlosem Essen zu besuchen.

Foto:fabiosa.com

Foto:fabiosa.com

Seitdem sind 13 Jahre vergangen, und aus ihrer mobilen Küche ist ein "Zug" namens "The Chow Train" geworden, dessen Arbeit von vielen Freiwilligen unterstützt wurde. Jede Woche erhält sie Spenden von Verkäufern auf dem örtlichen Bauernmarkt: Lebensmittel und Fertiggerichte, die sie in gesunde Mahlzeiten für Obdachlose und Bedürftige verwandelt. Joan und ihr Mann besuchten auch mehr als 10 Katastrophenorte, an denen sie für die Opfer kochte.

Foto:fabiosa.com

Foto:fabiosa.com

In einem Interview mit der beliebten People-Ressource beschrieb Joan Cheever, wie sie versuchte, die Haltung der Gesellschaft gegenüber den Bedürftigen zu ändern, angefangen bei ihren Freunden und deren Kindern.

Foto:fabiosa.com

"Ich habe ihnen angeboten, den Umgang mit den Obdachlosen zu üben, um zu verstehen, dass sie genau wie wir sind. Sie sind nicht unsichtbar, sie sind echte Menschen, und sie sind hungrig".

Beliebte Nachrichten jetzt

"Als ich spät nach Hause kam, folgte mir ein Hund. Zu Hause wurde es mir klar, dass es mein Schutzengel war"

"Echte Hingabe": Der Hund bewachte die ganze Nacht die Sachen des Besitzers, der in ein Krankenhaus gebracht wurde

"Sichtbare Veränderungen": Ein Schaf, das seit fünf Jahren nicht mehr geschert wurde, hat endlich sein Fell gewechselt

Um in Mietwohnungen nicht zu wohnen, baute eine Frau selbst ein winziges gemütliches Haus

Mehr anzeigen

Foto:fabiosa.com

Quelle:fabiosa.com

Wie wir bereits berichtet haben:

Der Junge nahm das Mietgeld seines Bruders und kaufte ihm dann ein eigenes Haus

Auf Pizzakartons sind Bilder von Tieren aus dem Tierheim aufgedruckt, damit sie ein Zuhause finden können