Heute werden wir uns an die berühmteste Filmblondine der Vergangenheit erinnern, die oft als engstirnig (aber vergebens!) und oberflächlich galt und oft für ihre Schönheit und offenkundige Sinnlichkeit verurteilt wurde.

Die erste Ehe war eine Zweckehe, aber nicht wegen Geld

Das berühmte Lied von Marilyn "Diamanten sind die beste Freundin einer Frau" schuf unwissentlich ihren Ruf als eine Art egoistischer Liebhaberin von Geld und Schmuck. All das liebte sie natürlich. Aber die erste Ehe von Norma Jean Baker (ihr richtiger Name) war nicht wegen Geldes eingeschlossen, der Grund war anders.

Junge Marilyn Monroe. Quelle: travelask

Die Kindheit des Mädchens war nicht einfach: Sie verbrachte sie in staatlichen Waisenhäusern und wurde auch von verschiedenen Freunden der Familie betreut. Sie kannte ihren Vater überhaupt nicht und ihre Mutter wurde in einer psychiatrischen Klinik behandelt. Als Norma erst 15 Jahre alt war, musste die Familie ihrer engen Freundin in einen anderen Staat ziehen und konnte sie nicht mitnehmen.

Sie stand vor der Wahl: ins Waisenhaus zurückzukehren oder das Schicksal anders zu arrangieren. Seltsamerweise war der Ausweg die Ehe mit einem Nachbarn ihrer Freunde. Er war 20, nicht viel älter als sie. Nachdem sie ein wenig geredet hatten, erkannten die jungen Leute, dass sie miteinander auskommen würden und heirateten nur 18 Tage nachdem Norma Jean Baker 16 Jahre alt geworden war.

Marilyn liebte es zu lesen

Monroes speziell geschaffenes Bild einer wunderschönen, aber engstirnigen Blondine zieht immer noch die Aufmerksamkeit beider Geschlechter auf sich, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Frauen bemerken unbewusst "Tricks" im Verhalten und versuchen herauszufinden, was an ihr so ​​besonders ist.

Marilyn Monroe las immer gerne. Quelle: travelask

Männer betrachten einfach die verkörperte Weiblichkeit und lächeln zufrieden. Aber jeder sieht nur die äußere Essenz, vergisst irgendwie den Geist. Doch Norma Jean Baker war auch sehr intelligent.

Zum Beispiel las Marilyn einfach gern. Nach ihr blieb eine Sammlung von Büchern übrig, die mehr als 400 Bände enthielten, von denen einige einzigartige Ausgaben waren. Und selbst nach all ihren Fotoshootings hat die Schauspielerin und Sängerin vor allem die Bilder hervorgehoben, auf denen sie beim Lesen abgebildet ist. Und nicht die, bei denen ihre Figur in den spektakulärsten Winkeln aufgenommen wurde.

Sie wusste lange nicht, wie man das Essen schmackhaft zubereitet

Eine lustige Episode aus dem Leben von Monroe ist bekannt. Eines Tages bat die Schauspielerin Shelley Winters sie, den Salat zum Mittagessen zu waschen. Als sie in die Küche zurückkehrte, sah sie, dass Marilyn jedes Blatt des Salats sorgfältig und konzentriert mit einem Geschirrschwamm wusch.

Beliebte Nachrichten jetzt

„Königin des roten Teppichs“: Filmlegende Sophia Loren glänzte erneut vor Fotografen, Details

Eine Veterinärstudentin hat sich vorgenommen, einen Welpen mit „umgekehrten“ Pfoten zu retten: Jetzt kann er spielen und laufen

"Wir wollten uns verabschieden": Ein halbes Hundert Menschen kamen zum letzten Spaziergang mit dem Hund

„Rettungsoperation“: ein Affe nahm einen Welpen Besitzern weg und hielt ihn drei Tage lang auf einem Baum, Details

Mehr anzeigen

Es ist nicht bekannt, ob sie es getan hat, um ihre Freundin zu amüsieren, oder ob sie wirklich nicht wusste, wie man dieses einfache Verfahren richtig macht. Nach dem Tod von Monroe gelang es den Journalisten jedoch, einige der proprietären Rezepte der Schauspielerin zu finden.

Schöne Marilyn Monroe. Quelle: soyuz

Einige von ihnen waren äußerst schwierig. Als Marilyn realisierte, dass sie eine neue Fähigkeit beherrschen wollte, stürzte sie sich höchstwahrscheinlich darauf, sie kopfüber zu beherrschen. Und sie hat es getan. Dabei geht es nicht um das Kochen, sondern um die Fähigkeit, sich ein Ziel zu setzen und es systematisch zu erreichen.

Quelle: travelask

Das könnte Sie auch interessieren:

"Der Herr der Stürme": Der Fotograf hat es geschafft, ein Foto von der "Erscheinung von Poseidon" zu machen

"Bambus-Nascher": Der entzückende Panda war vom Mittagessen so mitgerissen, dass er von der Bühne fiel