In Polen wurde ein kleiner Terrier namens Diego zu einem echten Rettungsschwimmer, der einen Labrador im Wald rettete.

Normalerweise ist der Spaziergang des Besitzers Diego entlang des Waldes sehr gewöhnlich und ruhig. Aber eines Tages roch der Hund beim Gehen etwas und begann, seinen Herrn in den Wald zu ziehen.

Die Grube, in die der Hund gefallen ist. Quelle: lemurov.сom

Der Hund setzte mit aller Kraft lange und hart seine Versuche fort, den Besitzer in den Wald zu ziehen. Diego rannte ins Dickicht des Waldes und blieb in der Nähe eines verlassenen Sumpfes stehen. Jerzy blickte lange auf die Vertiefung, bis er schließlich den kaum wahrnehmbaren ausgemergelten Körper eines Hundes sah.

Einige Zeit später rief der Besitzer Diego Retter und der Hund wurde in eine Tierklinik gebracht. Die Besitzer haben einen Monat lang nach einem Labrador namens Gucho gesucht und es stellte sich heraus, dass der Hund in den Sumpf gefallen ist und auf ein wackeliges Gitter getreten ist.
Er verbrachte ganze 32 Tage in der Grube und war so erschöpft wie möglich.

Gucho und Diego. Quelle: lemurov.сom

Glücklicherweise wurde der Hund gerettet und der Labrador ist schnell rehabilitiert und wird sehr bald vollständig gesund sein. Die Besitzer des Hundes träumen davon, Gucho nach seiner Genesung mit Diego spazieren zu schicken.

Quelle: lemurov.сom

Das könnte Sie auch interessieren:

Zusammengerollt und leise zitternd: Freiwillige retten eine schwache Hündin, die in der Kälte lebt

Der angekettete Hund merkte, dass ihm geholfen wurde, und konnte seine Gefühle nicht unterdrücken

 



 



Beliebte Nachrichten jetzt

„Back to the Future“-Star Michael J. Fox erhält seinen ersten Oscar und nicht für den Film, Details

Tiefe Falten und Tränensäcke: Bei Angelina Jolie fällt es immer schwerer, die einstige Schönheit wiederzuerkennen

Der angekettete Hund merkte, dass ihm geholfen wurde, und konnte seine Gefühle nicht unterdrücken

Keine Spiele mehr: Prinz Charles bereitet sich darauf vor, Meghan Markle zu verklagen

Mehr anzeigen