Dieser Fall ereignete sich vor 21 Jahren und wurde zu einer wahren Happy-End-Geschichte, über die alle Medien der Welt schrieben.

Die Briel und Kiri-Zwillinge wurden Anfang der 28 Wochen in einem amerikanischen Krankenhaus geboren. Das Baby wog nicht mehr als 900 g, und die Ärzte kämpften mit allen Mitteln um ihre Gesundheit und ihr Leben.

Selbst sehr schwache Mädchen wurden in verschiedene Brutkästen gesteckt, und sehr bald begann Briel zuzunehmen. Aber Kiris Zustand verbesserte sich überhaupt nicht, und die Ärzte waren sich über das positive Ergebnis nicht sicher.

Foto:lemurov.net

Doch alles änderte sich mit einer Manipulation der Krankenschwester Gayla Kasparyan, die sich um Neugeborene kümmert. Sie entschied sich entgegen den Regeln, Kiri in den Schwesternkasten zu legen. Sie war überzeugt, dass Zwillinge nicht getrennt werden sollten.

Und was für eine Überraschung war es, als sie wenig später kam, um zu sehen, wie Briel ihre Schwester mit einer winzigen Hand umarmte.

Foto:lemurov.net

Die Ärzte waren noch mehr überrascht, als sie herausfanden, dass sich Kiris Puls wieder normalisiert hatte und dass das Mädchen auch rasch an Gewicht zunahm. Seitdem wurde eine der Regeln des Krankenhauses geändert - Zwillinge wurden immer in die gleiche Krippe gelegt.

Quelle:lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Geschichte einer Katze aus einem Tierheim, die dank der Liebe und Fürsorge ihrer Besitzer gerettet wurde

Eine liebevolle Gastgeberin machte auf ihrer Veranda ein Erdhörnchen-Restaurant

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Welpe lebte eine Woche lang ohne Futter und Wasser, doch Freiwilligen fanden ihm einen liebevollen Besitzer

Eine edle Tat: Eine gutherzige Frau beherbergte zwei schwanzlose Kätzchen

Ein kleines Kätzchen und ein Welpe aus dem Tierheim retteten einander vor Gefahr

"Freude und Trauer der Katze": Wissenschaftler haben herausgefunden, was Katzen wirklich fühlen und ob ihre Gefühle menschlichen ähnlich sind

Mehr anzeigen