Das Feuer brach um fünf Uhr morgens aus dem zentralen Raum des Hauses aus. Die ganze Familie schlief: Die 53-jährige Mutter der Familie Vimala, ihr Ehemann mittleren Alters, der sich erst nach einem Schlaganfall erholte, und ihre drei Kinder.

Aber der acht Monate alte Welpe schlief nicht – er spürte, dass etwas nicht stimmte und wachte auf. Wahrscheinlich warnte ihn ein scharfer Hundegeruch vor der Gefahr. Es roch nach Rauch und im Nebenzimmer knisterte etwas.

Anandaveli - so kompliziert ist das Tier genannt - eilte sofort zur Besitzerin, um sie zu wecken. Aber die Frau entschied, dass es ihr jüngster Sohn war, der sie zog und um das Wasser bat. Durch einen Traum schickte die Frau das Kind in die Küche, um selbst Wasser zu trinken. Aber der Welpe hörte nicht auf.

Das Feuer im Haus der Familie. Quelle: goodhouse

Er fing an, der Besitzerin in die Wangen leicht zu beißen – und sie zog sich ihren Schlafanzug über den Kopf. Dann fing er an, sie an der Kleidung zu ziehen. Erst dann wachte Vimala auf. Sie sah, dass im Herzen des Hauses das Feuer ausgebrochen war – der Familienaltar brannte.

Vimala und Anandaveli erweckten den Rest der Familie. Der 18-jährige Sohn half seinem betagten Vater, der nach einem Schlaganfall kaum noch gehen kann, und alle kamen sicher raus. Das Haus stand in Flammen, ihr ganzes früheres Leben, all ihre Habseligkeiten und Erinnerungen standen in Flammen. Aber die Familie war zusammen, nur dank des tapferen kleinen Welpen.

Die gerettete Familie mit dem Welpen. Quelle: goodhouse

Der Welpe rettete die Familie, die ihn einmal rettete. Er wurde sehr schwach geboren, konnte die Milch seiner Mutter nicht trinken und alle sagten, dass der Welpe nicht leben würde. Aber die Besitzerin fütterte ihn mit Hilfe von einer Pipette.

Sie ließ den Welpen nicht aus den Händen und kümmerte sich um ihn wie um ein Menschenbaby. Allmählich erholte sich Anandaveli, wurde stärker und wurde der gewöhnlichste junge Hund - klug, keck und fröhlich. Bei der Rettung der Familie aus dem Feuer erlitt der Welpe mehrere leichte Verbrennungen, wurde jedoch sofort mit der erforderlichen Hilfe versorgt.

Diese Geschichte bewegte die lokale Gemeinschaft so sehr, dass sich alle Nachbarn zusammenschlossen, um den Opfern des Feuers zu helfen. Der Lokalpolitiker Terence Naidu übernahm die Koordination der Bemühungen und eröffnete eine Spendenaktion für den Wiederaufbau des Hauses und den Kauf neuer Immobilien. Sie vereinbarten, dass Vimala all das Geld, das für Reparaturen nicht nützlich wäre, an das Hundeheim schickt – als besonderen Dank für die Hilfe von Anandaveli.

Ein weiterer überraschender Zufall: Es stellte sich heraus, dass Terence Naidu und Vimala vor vierzig Jahren in derselben Klasse lernten. Natürlich erkannten und erinnerten sie sich nicht, obwohl sie sehr nah zu einander wohnten, aber es gelang ihnen, ihre alte Freundschaft zu erneuern. Und dafür sollten sie sich auch beim acht Monate alten Welpen bedanken.

Quelle: goodhouse

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein kleines Leben wurde gerettet: Kühe zogen die Aufmerksamkeit eines Mannes auf sich, um einem kleinen Seehund zu helfen

"Sie alle sind meine Kinder": ein Mann adoptierte fünf besondere Kinder, um ihnen eine Chance auf ein würdiges Leben zu geben

Ein Designer kaufte ein verlassenes Haus aus dem achtzehnten Jahrhundert und machte eine Sieben-Quadratmeter-Wohnung für das Wohnen geeignet, Details

"Er hat mich selbst gefunden": Der Hund hat eine junge Frau bei einem Spaziergang getroffen, und jetzt reisen sie zusammen

Mehr anzeigen

Das Kätzchen ist so dankbar für die Fürsorge der Menschen, dass es sich für keine Sekunde von ihnen trennen möchte

Ein Opa fand in seinem Haus einen uralten Brunnen, der einen wertvollen Fund verbarg