Kanadaluchse haben im Winter typischerweise eine silbrige oder gräuliche Farbe, die im Sommer in ein rötliches Braun übergehen kann. Schwarzhaarige Kanadaluchse sind jedoch extrem selten - so selten, dass ein neues Video eines kanadischen Wissenschaftlers die erste dokumentierte Sichtung dieser seltenen dunklen Katze ist, schreibt Gizmodo.

Der Wildbiologe und Professor der University of Alberta, Thomas Jung, hatte das Glück, in der Nähe der Stadt Whitehorse im Yukon auf einen dunklen Luchs zu stoßen. Der Wissenschaftler bemerkte die dunkle Katze sofort und konnte sogar ein 30-sekündiges Video aufnehmen.

Der seltene dunkle Luchs. Quelle: Screenshot YouTube

Die Katze schien sich in der Nähe von Menschen und einem Hund sehr wohl zu fühlen. Nach einer kurzen Beobachtung zog der Luchs jedoch wieder ab. Der Wissenschaftler vermutet, dass das Tier durch das Bellen der örtlichen Hunde erschreckt worden sein könnte.

Professor Jung zeigte das Filmmaterial seinen Kollegen, und diese bestätigten, dass der Biologe nichts Geringeres als einen sehr seltenen schwarz gefärbten Kanadaluchs (Lynx canadensis) gesehen hatte. Die Qualität des Videos lässt keine detaillierte Untersuchung des Fells der Wildkatze zu, aber man kann die weißlichen Haare entlang des oberen Teils des Fells erkennen, insbesondere am Kragen und an der Schnauze.

In der Regel haben Kanadaluchse eine silbrige oder gräuliche Farbe, die im Sommer in ein Rotbraun mit schwarzen Flecken übergeht. Schwarzhaarige Luchse hingegen sind äußerst selten, und ihre Fellfarbe wird als Melanismus bezeichnet. Die Wissenschaftler wissen jedoch noch nicht, ob diese einzigartige Färbung in freier Wildbahn ein Vorteil oder ein Nachteil ist.

Laut Jung ist es wahrscheinlicher, dass die schwarze Färbung ein großer Nachteil für Wildkatzen ist. Tatsache ist, dass kanadische Luchse normalerweise Schneeschuhhasen jagen. Diese Tiere ziehen es vor, in der warmen Jahreszeit in den verbrannten Wäldern zu leben, wo ihnen offenbar die schwarze Farbe des Luchses in die Hände spielen kann. Im Winter jedoch, wenn der Boden mit tiefem Schnee bedeckt ist, ist die dunkle Färbung der Wildkatze bei der Hasenjagd von Nachteil.

Im Norden Kanadas und in Alaska ist die Population des Kanadaluchses stabil, aber in den Vereinigten Staaten und im Süden Kanadas nimmt ihre Zahl unaufhaltsam ab. Wissenschaftler befürchten, dass die Populationen des Kanadischen Luchses weltweit durch menschliche Aktivitäten, Waldbrände und den Klimawandel weiter abnehmen werden.

Quelle: focus.сom

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein verwaistes Fuchsjunges lebt mit einer Engländerin im Garten und versucht sie zu "zähmen"

Karate half: Wanderer wehrte sich in den Bergen Japans gegen Bärin mit Bärenkind

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Klagende Chor: Nachbarn ziehen vor Gericht wegen zu lauter Frösche

"Königliche Liebe": Prinz William und Kate haben neue Bilder zu ihrem zehnten Hochzeitstag veröffentlicht

Wie beliebte Rockstars zu Beginn ihrer Karriere in den 1960er Jahren aussahen

Wespentaille: eine junge Frau brachte es bis zum Äußersten, um die Traumfigur zu bekommen

Mehr anzeigen