Die Sonne hat hier ihren Hut nicht auf. Aber wir können immer noch hip hip hip hip hurra schreien – weil er das breiteste, wärmste Lächeln trägt. Das ist der Eindruck, den dieses erstaunliche Bild vermittelt, das von der Nasa veröffentlicht wurde.

Die Sonne. Quelle: dailymail.co.uk

Im ultravioletten Licht betrachtet, besteht der freundliche Ausdruck der Sonne aus Flecken, die als koronale Löcher bekannt sind – Regionen, in denen schneller Sonnenwind in den Weltraum schießt. Aber für uns, 150 Millionen Kilometer entfernt auf der Erde, sehen sie aus wie zwei Augen und ein strahlendes Lächeln.

Die Sonne. Quelle: dailymail.co.uk

Alle 12 Sekunden fotografiert das Solardynamik-Observatorium der Nasa die Sonne in zehn verschiedenen Wellenlängen von ultraviolettem Licht. Das Bild des neuen Observatoriums zeigt die koronalen Löcher, die dunkel sind, weil sie die am wenigsten aktiven Regionen der Sonne sind.

Die Sonne. Quelle: dailymail.co.uk

Diese Gebiete in der äußeren Atmosphäre emittieren geladene Teilchen, die geomagnetische Stürme auslösen können, wenn sie die Erde erreichen. Diese Art von „Weltraumwetter“ gefährdet die Funktion unserer umlaufenden Satelliten.


Quelle: dailymail.co.uk

 

Folgende Artikel werden Sie auch interessant finden:

„Tribut“: Kate Middleton trug zum Abschied von der Königin Elizabeth II. ihre Ohrringe

„Echte Helden“: Retter retteten kleine Eichhörnchen nach einem Sturz von einem Baum

Beliebte Nachrichten jetzt

"Wir können den Neubau unserer Nachbarn nicht ausstehen: er ist 1 m zu hoch & wir wollen ihn verschwinden lassen"

Zoologen verwechselten einen Albino-Grizzlybären mit einem Eisbären und schickten ihn zum Nordpol, Details

"Die Kraft der Perspektive": Der Fotograf schafft gekonnt optische Täuschungen in seinen Fotografien

Wie sieht heute der 60-jährige Sohn von Brigitte Bardot aus, den sie aufgegeben hat

Mehr anzeigen

„Natürliche Seltenheit“: wie eine seltene Haiart aussieht, deren Art es in der Natur nur 269 Individuen hat