Im Jahr 2014 bemerkte ein freundlicher Passant einen wunderschönen schneeweißen Hund, der die Straße entlanglief, und so kam Gumby zunächst ins Tierheim, wo man sofort feststellte, dass er in gutem Zustand war.

Er war wohlgenährt, groß und hatte ein gesundes schneeweißes Fell. Der örtliche Tierarzt schätzte Gumbys Rasse als Mischling ein und vermutete, dass er etwa 3-4 Jahre alt war. Die Besitzer des Hundes konnten nicht ausfindig gemacht werden, so dass Gumby in der Obhut des Tierheimpersonals zurückgelassen wurde.

Gumby. Quelle: pulse.mail.com

Gumby konnte mit seinem Aussehen nicht unbemerkt bleiben. Er war ruhig und freundlich, so dass sie bald geeignete Besitzer für ihn fanden.

Er lebte jedoch nicht lange in seinem neuen Zuhause und floh drei Tage später. Ein barmherziger Samariter entdeckte Gambi auf der Straße und brachte ihn ins Tierheim.

Beim zweiten Mal lief Gumby nach sechs Tagen weg. Das Gleiche geschah noch viele weitere Male, bis zu 11 Mal, wie die Tierheim-Mitarbeiter zählten.

Gumby. Quelle: pulse.mail.com

Einmal ist Gumby nach vier Monaten ausgebrochen: Der Besitzer war über die Veranlagung des Hundes gewarnt worden, konnte aber trotzdem nicht mit ihm umgehen. Dann wurde er eines Tages 30 Kilometer von Charleston, Gumbys Heimatstadt, entfernt gefunden.

Nach 11 Entweichungen innerhalb eines Jahres beschlossen die Tierheim-Mitarbeiter, die Suche nach einem neuen Zuhause für Gumby aufzugeben. Der Hund hat sich inzwischen im Tierheim eingelebt und seine Fluchtversuche überraschenderweise aufgegeben.

Nach Ansicht von Tierpsychologen brauchte Gumby keine menschliche Fürsorge, kein Zuhause oder ein kuscheliges Bettchen, sondern die Gesellschaft anderer Tiere. Er hat das Temperament eines Rettungshundes, und deshalb ist es seine Berufung, sich um das Wohlergehen anderer zu kümmern, nicht um sich selbst. Seit er im Tierheim leben darf, geht es Gumby sehr gut.

Gumby. Quelle: pulse.mail.com

Er fand seine Berufung darin, sich um die Neuankömmlinge zu kümmern, ihnen zu helfen, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen, und er freundete sich sogar mit den Kätzchen an und kümmerte sich liebevoll um sie. Er hat endlich ein glückliches, erfülltes Leben begonnen.

Beliebte Nachrichten jetzt

Die Frucht der Liebe eines Kolibris und einer Maus: Wie Honig Beutler aussieht

„Vorurteile der Vergangenheit“: Warum Robert Redford Barbra Streisand für eine nicht seriöse Schauspielerin hielt

Lang ersehntes Glück: Die 41-jährige Paris Hilton ist zum ersten Mal Mutter geworden

„Wie Mowgli“: Das Mädchen ist mit Hunden aufgewachsen und bewegt sich jetzt auf allen Vieren

Mehr anzeigen

Gumby. Quelle: pulse.mail.com

Quelle: pulse.mail.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Kopie seines Vaters: Schwarzenegger hat gezeigt, wie sein heimlicher Sohn aussieht

Fans sind sprachlos: Die 50-jährige Alyssa Milano zeigte sich ohne Filter und Make-up