Richard Sandrak konnte im Alter von 6 Jahren Dutzende von Kilogrammen auf der Bank drücken, und im Alter von 8 Jahren hatte er Muskeln entwickelt, um die ihn viele erwachsene Bodybuilder beneideten.

Der breiten Öffentlichkeit war er als " Kleiner Herkules" bekannt, ein phänomenal frühreifer Junge, dem von vielen eine große sportliche Zukunft vorausgesagt wurde. Doch die Realität, so die Überlieferung, sah etwas anders aus.

Herkules. Quelle: laykni.com

Die Mutter ist Aerobic-Trainerin, der Vater ein Kampfsportmeister. Alles im Leben des kleinen Richard drehte sich um den Sport, den Kult der Kraft und der körperlichen Entwicklung. Während andere Kinder mit Autos spielten, griff der zukünftige Star schon in jungen Jahren zu Hanteln.

Herkules. Quelle: laykni.com

Es ist bemerkenswert, dass dies zu einem großen Teil eine "Leistung" seiner Eltern ist, die das Hobby ihres Sohnes in jeder Hinsicht förderten und auch nicht an der Ausbildung sparten. Das Wort wird in Anführungszeichen geschrieben, da die öffentliche Meinung gemischt war - es gab viele, die den Sandraks vorwarfen, ein Monster, einen Zirkusfreak aufziehen zu wollen.

Im Alter von 11 Jahren war der junge Richard in Bestform - er schockierte die Öffentlichkeit mit seinen Leistungen, schmiedete grandiose Pläne und erhielt Glückwünsche für die Ernennung zum "stärksten Kind der Welt". Doch die Zeit des Erwachsenwerdens stand bevor, die in Form der Scheidung seiner Eltern kam.

Herkules. Quelle: laykni.com

Der Vater, ein Vorbild, wurde der häuslichen Gewalt beschuldigt und verhaftet, woraufhin der Teenager jeden Kontakt zu ihm verbot. Das Training im Fitnessstudio verlor seinen früheren Glanz und wurde einfach langweilig, und das Aufstellen neuer Rekorde, schon im Juniorenbereich, erforderte viel Zeit und Energie.

Im Alter von 24 Jahren war es offensichtlich, dass der ehemalige Champion nicht in der Lage sein würde, an sich zu arbeiten und auf Augenhöhe mit Gleichaltrigen zu kämpfen. Er nahm zu, ließ sich einen Bart wachsen, interessierte sich für das Skateboardfahren und spezialisierte sich auf gefährliche Stunts.

Nicht als Profi, sondern als Extremamateur und Stammgast in der Show Universal Studios Hollywood Waterworld, wo Richard gegen ein bescheidenes Honorar im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Feuer spielt.

Herkules. Quelle: laykni.com

Der ehemalige "Kleine Herkules" sagt, dass er nichts bereut und lieber nach vorne schaut, auch wenn er nicht genau weiß, wohin. Er will zum Beispiel Spezialist für Quantenphysik werden und bei der NASA arbeiten, aber auch den Sport will er nicht aufgeben.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Wir hatten eine tolle Zeit zusammen": Ein junger Mann zog zu einer 89-jährigen Nachbarin und ersetzte ihre Krankenschwester, Details

Während Leute ihr Eigentum retteten, half ein Mann den Welpen des Nachbarn

Perfekte Abdeckung: Warum Gehwege vor amerikanischen Häusern mehrere Jahre nicht verschlechtern, Details

Mit 19 trägt eine junge Frau eine Windel, saugt einen Sauger und verwirrt jeden Arzt, der sie sieht

Mehr anzeigen

Für die einen ist die Geschichte von Richard Sandrak ein Beispiel für ein logisches Fiasko und eine Illustration düsterer Prophezeiungen; für die anderen ist sie ein Beispiel dafür, dass unsere Wege unergründlich sind und es keine Rolle spielt, wer wir gestern waren. Was zählt, ist, wohin wir gehen und wer wir morgen sein werden.

Quelle: laykni.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Schatz in einer verlassenen Garage: Bruder und Schwester erhalten eine unerwartete Erbschaft von ihrem Onkel

Das winzige Tier hatte keine Chance, aber ein junger Mann hob es trotzdem auf